UFC News

Tony Ferguson über Khabib: „Einfach respektlos und unprofessionell“

Tony Ferguson, Khabib Nurmagomedov (Fotos: Florian Sädler, Mark Bergmann)

Wenige Tage nach der Absage seines Kampfes gegen Khabib Nurmagomedov hat Tony Ferguson seinem Ärger Luft gemacht. In der MMA Hour sprach der 33-Jährige am Montag über die Geschehnisse.

„Es war respektlos und sehr unprofessionell, was sein Team gemacht hat, besonders nach allem was vor dem Kampf gesagt wurde“, sagte Ferguson.

Nurmagomedov musste das Duell gegen Ferguson nur einen Tag vor der Veranstaltung absagen. Beim Gewichtmachen hatte der „Eagle“ aus Dagestan mit starken Schmerzen zu kämpfen und musste in ein Krankenhaus, wo man ihm davon abriet, ins Octagon zu  steigen. Auch bei Tony Ferguson war der Weight-Cut nicht unbedingt angenehm.

„Ich habe mich wie Scheiße gefühlt, die rechte Seite meines Körpers tat mir weh, mein Rücken tat weh, aber ihr wisst, dass ich niemals was sagen würde“, so Ferguson. „Ich hatte noch zwei Pfund zu verlieren am Morgen. Ich habe das Gewicht verloren – es war schwer – und bin dann zum Wiegen gegangen. Ich habe meine Pflicht erledigt und bin auf die Waage gestiegen. Ich bin dann zurück ins Hotel und sagte, ich müsse mich hinlegen. Ich habe mich nicht gut gefühlt, vielleicht durch die zu schnelle Rehydrierung.“

Im Hotel habe sich Ferguson hingelegt. Nach einem kurzen Nickerchen nach dem Wiegen bekam Ferguson dann die schockierende Nachricht.

„Als ich aufgewacht bin, standen meine Frau und einer meiner Manager vor mir und sie sagten mir, ich solle mich hinsetzen“, erklärte Ferguson. „Ich dachte einer aus meiner Familie ist vielleicht gestorben oder etwas verrücktes ist passiert. Sie haben gesagt, dass Khabub im Krankenhaus ist und das habe ich so hingenommen. Ich dachte mir immer noch, dass der Kampf steht. Ich habe mich entspannt und wusste nicht, was passiert war. Dann habe ich erfahren, dass der Kampf nicht stattfinden würde. Ich war schockiert.“

Im Kampf gegen Nurmagomedov hätte es um den Interims-Titel im Leichtgewicht gehen sollen. Ob das Duell nachgeholt wird, ist noch nicht bekannt. Immerhin ist der Kampf zwischen den beiden nun schon zum dritten Mal geplatzt.

„Ich würde liebend gerne gegen Khabib kämpfen, aber es gibt keine Garantie, dass er dann auch auftaucht und Gewicht macht“, so Ferguson. „Ich habe dann auch herausgefunden, dass in den Wochen vor dem Kampf in Embedded Tiramisu gegessen hat. Ich habe mich gefragt, was dieser Typ tut. Ernsthaft? Das ist einfach nur respektlos, es ist unprofessionell.“