UFC News

Tony Ferguson: "Ich will UFC-Titel in drei Gewichtsklassen!"

Tony Ferguson (Foto: Florian Sädler)

Am kommenden Samstag hat Conor McGregor die historische Chance, UFC-Champion in zwei Gewichtsklassen gleichzeitig zu werden. Tony Ferguson, der am vergangenen Samstag Ex-Leichtgewichtstitelträger Rafael dos Anjos fünf runden lang dominieren konnte, hat dagegen noch Größeres vor: er will Titel in drei Gewichtsklassen!

"Es gibt noch zwei andere Gewichtsklassen, in die ich gerne wechseln würde", erklärte der TUF-13-Gewinner nach seinem beeindruckenden Sieg über dos Anjos, durch den er nun der klare Pflichtherausforderer in der Klasse bis 70 Kilo sein dürfte.

"Ich wog beim offiziellen Wiegen nur 69 Kilo - mit Hose. Ich kann ohne Probleme das Federgewichtslimit von 65,7 Kilo schaffen", fuhr Ferguson fort. "Dort könnte ich problemlos jeden vertrimmen, dann wieder zurück ins Leichtgewicht wechseln, auch dort jeden ausknocken und finishen und dasselbe am Ende auch im Weltergewicht tun - da könnt ihr euch sicher sein! Ich will Champion in mehreren Gewichtsklassen werden!

Völlig aus der Luft gegriffen sind diese Aussagen nicht. Das Turnier von The Ultimate Fighter 13 gewann der 32-Jährige im Weltergewicht. Aktuell ist Ferguson seit neun Kämpfen in Folge ungeschlagen, sechs Siege holte er davon vorzeitig - und Ex-Champ Rafael dos Anjos ließ er im Hauptkampf von UFC Mexico City am vergangenen Samstag so richtig alt aussehen.

Einiges spricht deshalb dafür, dass Ferguson der nächste Titelherausforderer im Leichtgewicht werden wird. Champion Eddie Alvarez verteidigt seinen Gürtel am kommenden Samstag bei UFC 205 in New York gegen Conor McGregor, der aktuell (noch) den Titel im Federgewicht hält, ihn im Fall eines Sieges über Alvarez aber abgeben muss. Weltergewichtschampion ist Tyrone Woodley. Er trifft bei UFC 205 auf Steven "Wonderboy" Thompson.