UFC News

Titan FC künftig exklusiv auf dem UFC Fight Pass

Titan FC, die Organisation aus dem mittleren Westen der USA, und die UFC gehen künftig gemeinsame Wege. Wie gestern bekannt gegeben wurde, wird Titan FC in den UFC Fight Pass aufgenommen. Zukünftig sollen alle Veranstaltungen der Organisation, beginnend mit Titan FC 34 am 18. Juli, live über den Fight Pass übertragen werden. Gleichzeitig wird auch das Archiv von Titan FC den Fight-Pass-Abonnenten zugänglich gemacht.

Der UFC Fight Pass entwickelt sich immer mehr zu einer allumfassenden Bibliothek für MMA-Kämpfe. Mit Titan FC konnte man nach den jüngsten Aufnahmen von Invicta FC und Shooto Brazil eine weitere Organisation zu einer Kooperation bewegen. In den vergangenen 18 Monaten wurden die sieben Veranstaltungen von Titan FC noch über CBS übertragen. Für Marshall Zelaznik, UFC Chief Content Officer, ein logischer nächster Schritt zum Ausbau des UFC Fight Pass:

"Titan FC veranstaltet tolle Events und wir sind froh, diese unseren Fight-Pass-Kunden live und on-demand zugänglich zu machen. In den neun Jahren seit der ersten Veranstaltung hat sich Titan einen Ruf erarbeitet, starke Veranstaltungen auf die Beine zu stellen, die eine Mischung aus aufstrebenden Talenten und erfahrenen Veteranen anbieten. Ich freue mich, diese Events live und exklusiv auf dem Fight Pass zu haben."

Titan FC konnte sich in den letzten Jahren als UFC-Sprungbrett für junge Kämpfer und Auffangbecken für erfahrene Athleten hervortun. Kämpfer wie Sara McMann, Alan Belcher oder James Krause kämpften vor ihrem UFC-Engagement für Titan FC und auch Anthony Johnson fand nach seiner UFC-Entlassung vor drei Jahren eine neue Heimat in der Organisation. Der Mix aus Talent und Erfahrung zeigte sich auch in den jüngsten Neuverpflichtungen von Top-Talent Phil Hawes und dem Veteranen Gesias Cavalcante.

Die erste Live-Veranstaltung wird Titan FC 34 am 18. Juli sein. Die Veranstaltung hat gleich drei Titelkämpfe im Programm. Das britische Bantamgewicht Brett Johns verteidigt den Titel gegen Anthony Gutierrez, anschließend steht Kurt Holobaugh im Federgewichtstitelkampf dem ungeschlagenen Andre Harrison gegenüber, bevor der Abend im Leichtgewicht mit einem Kampf zwischen den Ex-UFC-Kämpfern Pat Healy und Mike Ricci abgeschlossen wird.