UFC News

Thompson über Titelkampf gegen Woodley: Ich werde ihm gegen den Kopf treten!

Stephen Thompson will endlich den Titelkampf. (Foto: Florian Sädler/GNP1.de).

Stephen Thompson forderte bereits mehrfach einen Titelkampf im Weltergewicht. Nachdem er sieben Siege in Folge einfahren konnte, muss er offenbar weiter warten. Tyron Woodley ist an keinem Duell interessiert. Thompson bezog dazu Stellung.

Stephen Thompson (13-1) zählt aktuell zu den erfolgreichsten Kämpfern der UFC. Mit einer Siegesserie von sieben erfolgreichen Begegnungen in Folge und einer starken Kampfbilanz steht er ganz oben auf dem Treppchen, wenn es um Titelherausfordererplätze geht.

Der neue Champion Tyron Woodley (16-3) ist jedoch an einem ganz anderen Duell interessiert. Er will gegen Nick Diaz kämpfen, da dieser Kampf ihm, laut eigener Aussage, mehr Geld einbringt als ein Aufeinandertreffen mit Thompson.

„Thompson sollte gegen Lawler antreten“, so Woodley über die Herausforderung des „Wonderboy“. Der gewünschte Kampf gegen Diaz wäre jedoch wenig sinnvoll, jedenfalls in Bezug auf die Ranglisten.
Diaz kehrt nach einer langfristigen Marihuana-Sperre zurück (GNP1.de berichtete) und hat seit Oktober 2011 keine Begegnung mehr gewonnen.

Drei Kämpfe ohne Erfolg und gleich zurück ins Titelrennen? Dagegen sprach sich Thompson deutlich aus: „Ich habe sieben Kämpfe in Folge gewonnen. Ich habe die Gewichtsklasse komplett erobert und die besten geschlagen. Ich habe die Nummer eins, Johny Hendricks, besiegt. Davor war es die Nummer zwei mit Rory MacDonald – und das Ganze nicht in einem Fünf-Runden-Kampf, Hendricks habe ich in der ersten Runde bezwungen! Er (Woodley) will den ‘Money-Fight‘, aber ich denke, ich werde mehr Geld machen, wenn ich ihm gegen den Kopf treten werde. Das wird passieren. Das ist meine Gewichtsklasse!“

In den nächsten Wochen klärt sich, für welche Begegnung sich die UFC entscheiden wird, schließlich ist auch Georges St. Pierre aktuell im Gespräch (GNP1.de berichtete).