UFC News

The Ultimate Fighter: USA vs. Europa - Episode 9

Foto: Zuffa LLC

Ein Kampf noch, dann wird es wirklich ernst: Mit fünf Siegen und drei Niederlagen hat Conor McGregors Team Europa die Vorrunde der 22. „The Ultimate Fighter“-Staffel bereits gewonnen, im letzten Kampf vor den Viertelfinals will Urijah Faber aber noch unbedingt die letzte Chance nutzen, einen seiner Jungs in der nächsten Runde zu platzieren.

Zunächst steht jedoch die ‚Coach’s Challenge’ an – aus einem Helikopter müssen Faber und McGregor mit Wassermelonen das UFC-Zeichen in der Mitte einer achteckigen Plane treffen und damit Punkte sammeln. Wer nach vier Runden die meisten Punkte hat, gewinnt für sich selbst 10.000 US-Dollar und zusätzlich 1500 für jeden seiner Kämpfer. Zunächst treffen die beiden Rivalen ähnlich präzise, ein Volltreffer Fabers entscheidet das Duell jedoch in der letzten Runde vorzeitig, was McGregor gewohnt lässig-aggressiv als unbedeutend abtut.

Ein ereignisloses Einwiegen später steht der Kampf an: Mit dem Spanier Abner Lloveras und dem Amerikaner Jason Gonzalez stehen sich zwei unterschiedliche Kämpfergenerationen gegenüber. Während der jüngere Gonzalez mit nur 11 Profi-Kämpfen auf dem Buckel in den Kampf geht, ist Lloveras ein erfahrener Veteran, der seit 2004 ganze 27 Mal im Käfig stand.

Jason Gonzalez vs. Abner Lloveras

Zu Beginn des Duells setzt Gonzalez seinen Gegner mit harten Kicks und Schlägen unter Druck. Lloveras lässt sich dadurch nicht überwältigen und versucht immer wieder, Konterattacken anzusetzen, scheint aber meist einen Schritt hinterher zu hängen.

Gerade in dieser Situation allerdings soll sich die Erfahrung des „Skullface“ auszahlen – Lloveras behält während der harten Attacken einen kühlen Kopf und initiiert dann im richtigen Moment den Clinch. Zwar kann er Gonzales am Zaun zunächst nicht auf die Matte ziehen und lässt bei dem Versuch eine Menge Energie sausen, zieht den Takedown letztlich aber doch noch durch.

Auf der Matte angekommen, sichert Lloveras sich schnell die Mount und versucht, so viele Schläge wie möglich anzubringen. Gonzalez kann sich zwar nicht aus der unvorteilhaften Position befreien, übersteht aber zumindest die Runde

Im zweiten Durchgang hat Gonzalez zunächst wieder Erfolg mit einigen harten Tritten, bevor Lloveras nach einem verfehlten Spinning Back Kick die Chance zum Takedown nutzt. Damit ist der Kampf für Gonzalez mehr oder weniger gelaufen: Zwar kommt er im Laufe der Runde noch ein paar Mal zurück auf die Beine, Lloveras aber hindert ihn zuverlässig daran, sich in die Distanz abzusetzen. Stattdessen bringt er ihn jedes Mal zügig zurück auf den Boden, wo er sich in der Mount oder in Gonzalez’ Guard einen einstimmigen Punktsieg sichert.  

Damit hat Conor McGregors Team Europa die amerikanische Truppe um Urijah Faber mit 6-3 geschlagen. In den nun anstehenden Viertelfinalkämpfen werden somit einige Europäer gegen ihre eigenen Teamkollegen antreten müssen. Die Ansetzungen sollen in einem Meeting zwischen den Trainern und UFC-Präsident Dana White besprochen werden, das allerdings in eine lautstarke Diskussion zwischen McGregor und Faber ausartet: Der Ire will um jeden Preis bei UFC Dublin gegen Faber kämpfen, der die Herausforderung dankend annimmt – Dana White allerdings schiebt dem Duell einen endgültigen Riegel vor.

Die drei schaffen es schließlich doch noch, die Viertelfinals anzusetzen und entscheiden, welcher der neun Sieger trotz eines gewonnen Kampfes aus dem Turnier fliegt – eine Neuheit in dieser Staffel. Die zweifelhafte Ehre wird schließlich Chris Gruetzemacher zuteil, der in der dritten Episode den Stuttgarter Sascha Sharma einstimmig, aber recht ereignislos nach Punkten bezwungen hatte.

Damit stehen die nächsten Kämpfe fest: Im Rückkampf eines Duells in Schweden werden die beiden Europäer Martin Svensson und Artem Lobov gegeneinander antreten. Außerdem kommt es zwischen dem Polen Marcin Wrzosek und dem Franzosen David Teymur zum einem weiteren Kampf zweier Teamkollegen, während der Brite Saul Rogers auf den Amerikaner Ryan Hall treffen wird und Abner Lloveras auf Julian Erosa.

The Ultimate Fighter: Team USA vs. Team Europa wird in Deutschland mit Verzögerung auf dem UFC Fight Pass gezeigt.