UFC News

The Ultimate Fighter Brazil 3: Folge 6

In der letzten Folge der dritten "The Ultimate Fighter Brazil"-Staffel konnte sich Wanderlei Silvas Team einen weiteren Sieg sichern und blieb somit ungeschlagen. Silva hatte dadurch erneut das Recht, über die nächste Kampfpaarung zu entscheiden. Diese sollte zu Beginn der sechsten Episode bekanntgegeben werden, doch Wanderlei Silva erschien zunächst nicht im TUF-Gym, wo Chael Sonnen und alle TUF-Teilnehmer auf die Bekanntgabe des Kampfes warteten.

Nach einiger Zeit tauchte Silva dann auf. Mehrfach sagte Sonnen zu seiner Assistentin, dass Silva nach Alkohol rieche und scheinbar eine lange Nacht hinter sich gehabt hätte. Silva begründete das Zuspätkommen mit einem Arzttermin und dem Verkehr in Sao Paulo. Er bezeichnete Sonnen als Lügner und bestritt, betrunken zu sein.

Nun wählte Silva den nächsten Kampf im Schwergewicht. Er entschied sich für Team Sonnens Job Kleber gegen Richardson Moreira.

Es folgten Szenen aus dem Training beider Teams. Es wird sowohl bei Team Silva und bei Team Sonnen sehr intensiv trainiert, vielleicht ein wenig zu intensiv, denn Team Silvas Jollyson Francisco erlitt im Grappling eine Platzwunde, die genäht werden musste.

Danach stand ein weiterer Wettbewerb auf dem Programm. Beide Teams sollten leserlich „TUF Brasil“ auf ein Blatt Papier schreiben. Das Schwere daran: Jeder der acht Teilnehmer eines Teams bekam ein Seil in die Hand, das mit dem Stift verbunden war. Das Schreiben verlangte also Koordinations- und Teamfähigkeit. Team Sonnen löste die Aufgabe am schnellsten und wurde mit einer Pyjama-Party mit den Octagon Girls belohnt. Mit Pizza, Snacks und Champagner feierte Team Sonnen am Abend mit den Ringgirls den Sieg, während Team Silva in einem Nachbarraum ausgeschlossen wurde.

Nun stand das Wiegen für den Kampf zwischen Job Kleber und Richardson Moreira an, doch es brach eine Streiterei zwischen Wanderlei Silva und Chael Sonnen aus. Silva drohte Sonnen und spuckte in Richtung des US-Amerikaners. Dieser zeigte sich wenig beeindruckt und konterte mit sarkastischen Bemerkungen. Sonnen fragte, wann beide denn nun kämpfen würden. Immerhin war zum Zeitpunkt der Dreharbeiten noch kein Kampfdatum bekannt. Silva sagte kurz und prägnant „Jetzt“ und klatschte kurz vor Sonnens Gesicht in seine Hände. Sonnen forderte Silva dazu auf, aufzuhören und ihm nicht so nah zu kommen, doch Silva ging vorwärts und provozierte einen Kampf. Sonnen hatte genug und schubste Silva von sich weg. Beide nahmen die Kampfposition ein. Silva feuerte einen Schwinger ab, Sonnen duckte sich ab und brachte den Brasilianer auf den Boden. Die TUF-Teilnehmer stürmten auf die beiden Coaches zu und versuchten sie voneinander loszureißen. Team Silvas Assistent Andre „Dida“ Amade ging hingegen auf Sonnen los und verpasste ihm am Boden eine Reihe von Schlägen auf den Hinterkopf.

Silva und Sonnen konnten voneinander getrennt und in verschiedene Räume gebracht werden. Sonnen entschuldigte sich bei Job Kleber, der eigentlich als TUF-Teilnehmer im Mittelpunkt stehen sollte. Silva ließ sich hingegen in der Kabine von seinen Assistenten beglückwünschen. Dida riss Sonnen während des Handgemenges das Shirt vom Leib und präsentierte es in der Kabine als Trophäe.

Viertelfinale Schwergewicht
Job Kleber und Richardson Moreira

Nun stand der nächste Viertelfinalkampf im Schwergewicht an und er sollte nicht von allzu langer Dauer sein. Richardson Moreira startete den Kampf mit einem rechten Haken. Er verfehlte zwar das Ziel, nutzte die überbrückte Distanz aber direkt zum Takedown. Am Boden arbeitete er sich langsam zur Full Mount vor. Kleber gelang es, sich herauszudrehen, landete jedoch in einem Armbar und musste abklopfen. Moreira feierte den Sieg, während Kleber angab, sich im Kampf den Finger gebrochen zu haben.

Somit bleibt Team Silva auch nach vier Kämpfen ungeschlagen.