UFC News

The Ultimate Fighter 3: Folge 4

Die vierte Folge der dritten „The Ultimate Fighter: Brazil“-Staffel beginnt mit einem Rückblick auf den Kampf der letzten Folge. Team Silvas Wagner Silva Gomes konnte sich im ersten Viertelfinalkampf einen Punktsieg sichern. Trotz des Erfolges knisterte es daraufhin in der Umkleidekabine des Gewinnerteams.

Paulo Henrique Costa sagte während des Kampfes, dass er seinen Teamkameraden in der ersten Runde nicht als Gewinner sah. Ismael de Jesus fand diese Aussage unangebracht, konfrontierte Costa in der Umkleide damit und warf ihm vor nicht kollegial gehandelt zu haben. Die Diskussion wurde mit der Zeit immer hitziger, sodass letztendlich Wanderlei Silva eingriff und die Streitigkeiten beendete.

Da Team Silva den ersten Kampf gewinnen konnte, durfte Wanderlei Silva entscheiden, welche beiden Kämpfer als nächstes im Schwergewicht gegeneinander antreten würden. Er entschied sich für einen Kampf zwischen Antonio Carlos und Team Sonnens Edgard Castaldelli.

Wanderlei Silva besuchte daraufhin die Kämpfer im TUF-Haus, wo gerade ein gemeinsamer Grillabend vorbereitet wurde, den sich Team Silva mit dem Sieg in der vergangenen Woche verdient hatte. „Alles ist super, das ist unsere Show“, sagte Silva zu seinem Team und gab Antonio Carlos zusammen mit seinem Assistenten Andre Amado Tipps für seinen anstehenden Kampf.

Vor der Begegnung wurden Szenen aus dem Training beider Teams gezeigt. Die Motivationstrainerinnen versuchten mit Ballspielen die Köpfe der TUF-Teilnehmer freizubekommen und sie ein wenig vom Alltag eines Kämpfers abzulenken.

Antonio Carlos und Edgard Castaldelli brachten daraufhin ihr Gewicht auf die Waage. Dem ersten Viertelfinalkampf im Schwergewicht stand somit nichts mehr im Wege.

Viertelfinale Schwergewicht
Antonio Carlos vs. Edgard Castaldelli

Lange dauerte der Kampf nicht. Team Silvas Antonio Carlos konnte seinen Gegner schon nach wenigen Sekunden mit dem ersten Schlag auf die Bretter schicken. Castaldelli klammerte sich an Carlos‘ Bein fest, doch dieser feuerte eine Reihe von Hammerfäusten ab, bis der Ringrichter den Kampf nach knapp zehn Sekunden für beendet erklärte.

Somit geht auch der zweite Sieg an Team Silva.

Am nächsten Tag traten beide Teams in einem Spiel gegeneinander an. Ziel war es, einen überdimensionalen Ball in einer Schlammgrube ins gegnerische Tor zu befördern. Am Ende konnte sich Team Silvas Jollyson Francino Sosatleta durchsetzen und verschaffte seinem Team damit das Recht, in der nächsten Folge die Kampfpaarung des zweiten Viertelfinalkampfes im Mittelgewicht zu bestimmen.