UFC News

Struve verletzt, Kampf gegen dos Santos geplatzt

Stefan Struve (Foto: Dorian Szücs)

Wegen einer Schulterverletzung musste Stefan Struve seinen Rückkampf gegen Junior dos Santos absagen. Das Duell war für die UFC Fight Night in Halifax, Kanada, am 19. Februar geplant. Ein Ersatzgegner für dos Santos wird gesucht. 

"Struve wird sich am Freitag einer Operation an seiner Schulter unterziehen", so ein Vertreter des Holländers gegenüber den Kollegen von MMAFighting. "Er ist extrem enttäuscht und hofft, so schnell wie möglich zurückkehren zu können. Er möchte all seinen Fans für ihre Unterstützung danken und sich bei Junior dos Santos dafür entschuldigen, dass ihr Fight im Februar nicht stattfinden kann, freut sich aber darauf, dieses Duell in Zukunft nachzuholen."

Per Intstagram erklärte Struve darauf, der sogenannte Limbus, der Gelenkmeniskus seiner linken Schulter, sei gerissen.

Das Duell zwischen Struve und dos Santos wäre der Hauptkampf von UFC Fight Night 105 im kanadischen Halifax am 19. Februar gewesen. Beide Schwergewichte trafen 2009 schon einmal aufeinander, damals gewann dos Santos nach nur 54 Sekunden durch Knock-out.

Aktuell sucht die UFC fieberhaft nach einem neuen Gegner für den Brasilianer. Der belegt derzeit Rang vier im Schwergewicht und unterlag in den letzten Jahren nur Cain Velasquez und Alistair Overeem, ist dafür aber auch der letzte Kämpfer, der den aktuellen Schwergewichtschampion Stipe Miocic schlagen konnte.