UFC News

Stipe Miocic wirbt um Cormier-Rückkampf

Stipe Miocic (Foto: Dorian Szücs/GNP1.de)

Was passiert mit Daniel Cormier? Der Schwergewichtschampion will eigentlich am 20. März seine Karriere beenden, möglichst mit einem Kampf gegen Brock Lesnar. Dieser scheint derzeit aber äußerst unwahrscheinlich zu sein, weswegen nun Stipe Miocic die Chance auf eine zweite Begegnung wittert.

So warb der Ex-Champion, der im Juni gegen Cormier verlor, auf Twitter um einen Rückkampf gegen den Champion: „Der 20. März kommt schnell näher. Lass uns für klare Verhältnisse sorgen und diesen Kampf unter Dach und Fach bringen, bevor du die Kerzen auf deinem Kuchen auspustest.“

Miocic hielt den Gürtel jahrelang und konnte während seiner Regentschaft mehr erfolgreiche Titelverteidigungen feiern, als jeder andere Schwergewichts-Champion der UFC-Geschichte vor ihm. Dadurch ergibt sich für Miocic der Anspruch, dass er eine direkte zweite Chance um den Titel verdient hat.

Cormier hatte vor Monaten geäußert, an seinem 40. Geburtstag seine Karriere zu beenden und vorher noch einen Kampf gegen Brock Lesnar zu machen. Dieser scheint derzeit in weiter Ferne. Zwar wird Lesnar, der derzeit noch wegen seiner positiven Tests rund um den Kampf gegen Mark Hunt bei UFC 200, von der USADA getestet, allerdings hat er immer noch nicht seine Geldstrafe in Höhe von 250.000 Dollar bezahlt, eine Lizenz zum Kämpfen hängt davon ab.

Mit welchem Kampf Cormier in Rente geht, ist seit Wochen fraglich. Der 39-Jährige hatte im November Derrick Lewis spielerisch leicht besiegt und den Schwergewichtstitel zum ersten Mal verteidigt. Neben Lesnar und Miocic ist auch ein dritter Kampf gegen Jon Jones im Bereich des Möglichen, wenngleich Jones dafür nicht ins Schwergewicht gehen möchte.