UFC News

Stipe Miocic: Ich schlage DC an neun von zehn Tagen

Stipe Miocic (Foto: Dorian Szücs/GNP1.de)

Derrick Lewis, nicht Stipe Miocic oder Brock Lesnar, erhält den nächsten Titelkampf im Schwergewicht. Zum Unmut von Ex-Champion Miocic, der sich laut eigener Aussage der UFC für einen Rückkampf gegen Daniel Cormier für UFC 230 angeboten hatte.

So berichtet ESPNs Brett Okamoto, dass sich Miocic bereits vor Wochen der UFC als möglicher Gegner für Daniel Cormier und den PPV UFC 230 angeboten habe. „Ich habe mich angeboten, als Headliner das Programm zu retten, aber die UFC hat nie ein Angebot gemacht“, so Miocic. „Ich würde jederzeit gegen Cormier kämpfen, überall. Ich will meinen Gürtel zurück.“

Bereits länger will der ehemalige Schwergewichts-Champion einen Rückkampf gegen Cormier, der ihn im Juli in der ersten Runde K.o. schlug. Die UFC entschied sich aber gegen die Ansetzung und nun für Lewis. Der enttäuschte Miocic schrieb anschließend auf Twitter, dass er Cormier „an neun von zehn Tagen schlagen würde. Jeder weiß das. DC weiß das. Kein Schwergewicht habe erreicht, was [er] erreicht habe“. Miocic war bis zu seiner Niederlage der Schwergewichts-Champion mit den meisten Titelverteidigungen in der Geschichte der UFC. Im Januar hatte er noch Francis Ngannou ausgepunktet.

Statt Miocic wird nun Derrick Lewis den Titelkampf im November bekommen. Der Amerikaner stand erst am Samstag drei Runden lang im Käfig und wollte eigentlich noch mehr an seiner Technik und Kondition feilen, bevor er um den Titel kämpft. Die UFC entschied sich trotzdem dafür, Lewis kurzfristig diese Chance einzuräumen.