UFC News

Steht CM Punk vor einer Rückkehr ins Octagon?

Kehrt CM Punk bald ins Octagon zurück? (Foto: Florian Sädler/GNP1.de)

Vor einem Jahr gab Phil Brooks sein MMA-Debüt in der UFC. Der unter dem Pseudonym „CM Punk“ berühmt gewordene WWE-Wrestler unterlag bei UFC 203 Mickey Gall und erntete dabei viel Spott für seinen Kampf, der bereits nach etwas mehr als zwei Minuten und ohne Offensivaktion endete. Jetzt könnte er eine zweite Chance bekommen. Das deutete sein Coach Duke Roufus auf Instagram an.

„Tolles Training am Labor Day mit dem Roufusport Fight Team“, schrieb Duke Roufus auf Instagram. „Wir freuen uns, das libanesisch-kanadische UFC-Leichtgewicht John Makdessi willkommen zu heißen und es ist immer eine Freude, CM Punk bei uns zu haben. Beide warten auf die Bestätigung eines Kampfs.“

Könnte das auf eine baldige UFC-Rückkehr von Phil Brooks hindeuten? Der frühere WWE-Wrestler gab bei UFC 203 vor einem Jahr sein MMA-Debüt und unterlag kläglich. Die Motivation, den ersten Eindruck vergessen zu machen, ist beim 38-Jährigen auf jeden Fall vorhanden, zumal der Wrestler immer noch genügend Augenpaare vor die Bildschirme ziehen könnte.

Die Frage ist nur, welcher Gegner eignet sich für Brooks, um ihm zumindest eine realistische Chance auf einen Sieg einzuräumen? In seinem Debüt wurde er von Mickey Gall, der damals selbst erst zwei Profi-Kämpfe in der Bilanz hatte, komplett dominiert und konnte keinen einzigen Wirkungstreffer landen.