UFC News

Sperre von Nick Diaz auf 18 Monate verkürzt?

Nick Diaz (Foto: Youtube)

Gute Nachrichten für Nick Diaz: Es sieht ganz so aus, als könnte seine fünfjährige Sperre in den kommenden Wochen auf 18 Monate reduziert werden. Damit wäre er schon im im nächsten Jahr wieder einsatzbereit.

Fünf Jahre Sperre und 165.000 Dollar Strafe, das war die drakonische Strafe der Sportbehörde Nevadas (NAC), als ein Drogentest im Anschluss an UFC 183 im Januar erneut Spuren des Marijuana-Wirkstoffs THC im Blut des bekennenden Kiffers Nick Diaz nachgewiesen hatte. Eine fünfjährige Sperre käme für den 32-Jährigen einem Karriereende gleich.

Eine Petition mit 100.000 Unterschriften sowie die Unterstützung unzähliger UFC-Kollegen und US-Promis konnten die Behörde nun offenbar umstimmen. In der TV-Sendung UFC Tonight verkündete Reporter Ariel Helwani, die Verhandlungen zwischen Diaz' Anwälten und der NAC liefen gut, das Urteil könnte nun auf eine 18-monatige Sperre und eine Geldstrafe von 100.000 Dollar reduziert werden. Schon Ende dieser Woche, auf jeden Fall aber in den kommenden zwei Wochen könnte eine Einigung bekanntgegeben werden, so Helwani.

18 Monate Sperre, rückwirkend ab Januar 2015, das würde bedeuten, dass Diaz sogar beim historischen Mega-Event UFC 200 am 30. Juli nächsten Jahres antreten könnte. Diaz hatte sich über die sozialen Medien inzwischen mehrfach bei Fans und Kämpfern für die Unterstützung bedankt.