UFC News

Soa Palelei beendet MMA-Karriere

Soa Palelei (Foto: Zuffa LLC)

27 Mal hat Soa Palelei im Käfig bzw. Ring die Fäuste fliegen lassen. Nun hat das 38 Jahre alte UFC-Schwergewicht seine Karriere beendet.

„Ich möchte die Gelegenheit ergreifen, offiziell das Ende meiner MMA-Karriere zu verkünden“, schrieb Palelei über den Kurznachrichtendienst Twitter. „Danke an die UFC, Dana White, Lorenzo Fertitta und Joe Silva, dass ihr mir die zweite Chance gegeben habt, in der Organisation zu kämpfen. Ich hatte eine großartige Zeit, aber ich spüre, dass es an der Zeit ist, mich auf meine Familie und andere berufliche Interessen zu konzentrieren. Nach mehreren Monaten Nachdenken und Reden mit meiner Familie und meinem Team, sind wir zu dem Schluss gekommen, dass meine Zukunft immer noch viele Dinge mit MMA-Bezug enthält, der aktive Wettkampf aber nicht mehr dazugehört. Das soll kein Abschied sein, da ich immer noch im Sport involviert sein werde, nur halt nicht mehr als Kämpfer. Ich will den MMA-Sport weltweit voranbringen und einen Teil zum Sport beitragen. Bleibt wachsam, denn ihr werdet noch viel vom ‚Hulk‘ hören.“

Palelei feierte 2002 sein MMA-Debüt und durfte nach sieben Siegen bei Pride kämpfen, wo er gegen Choi Mu-Bae verlor. Drei Jahre später feierte er bei UFC 79 sein UFC-Debüt, wurde nach einer Niederlage aber wieder entlassen. Palelei kämpfte daraufhin bei regionalen Events, und konnte dort zehn Siege einfahren, bevor er 2013 erneut von der UFC unter Vertrag genommen wurde.

Im zweiten UFC-Anlauf konnte er direkt drei Siege in Folge einfahren, unter anderem gegen Pat Barry. Dann kassierte er jedoch eine Niederlage gegen Jared Rosholt. Nach einem Sieg gegen Walt Harris vor heimischer Kulisse traf er im August auf Antonio Silva, von dem er in der zweiten Runde durch Schläge gestoppt wurde.

Palelei beendet seine Karriere mit einer Bilanz von 22 Siegen bei fünf Niederlagen. Seine Siege holte er sich allesamt vorzeitig, 18 davon durch Knock-out.