UFC News

So könnt ihr UFC Boise am Wochenende mitverfolgen

Duell der schweren Jungs: Junior dos Santos (l.) und Blagoy Ivanov wollen in Richtung Titel vorstoßen (Foto: UFC).

An diesem Wochenende ist die UFC zum ersten Mal in Boise, Idaho zu Gast. Keine große Stadt, keine große Arena, keine überwältigende Starpower im Octagon. Mit dem Hauptkampf zwischen Junior dos Santos und Ex-WSOF-Champion Blagoy Ivanov allerdings steht den Fans in Idaho ein echter Kracher bevor. Zudem steigen Cat Zingano, Sage Northcutt und ein gewisser Chad Mendes in den Käfig.

Die UFC Fight Night 133 wird in Deutschland auf dem UFC Fight Pass übertragen, der ab 5,99 Euro monatlich auf ufc.tv erhältlich ist. Das Vorprogramm zeigt außerdem die offizielle Facebook-Seite der UFC.

Anbei die Startzeiten: 
Vorprogramm Teil 1 (UFC Fight Pass/Facebook): Sonntag, 15. Juli, 0:30 Uhr
Vorprogramm Teil 2 (UFC Fight Pass/Facebook): Sonntag, 15. Juli, 2 Uhr
Hauptprogramm (UFC Fight Pass): Sonntag, 15. Juli, 4 Uhr

Hauptkampf: Junior dos Santos vs. Blagoy Ivanov

"Nichts“, antwortete Junior „Cigano“ dos Santos (18-5) kürzlich in einem Interview auf die Frage, was er aus seinem monatelangen Hin und Her mit der USADA gelernt habe. „Wer nichts falsch gemacht hat, kann daraus auch nichts lernen.“ Tatsächlich ist der Doping-Fall des früheren UFC-Schwergewichtschampions ein wenig kurios. Er wurde positiv auf Diuretika getestet, die üblicherweise beim Abnehmen helfen. Eine sonderbare Wahl für ein vergleichsweise leichtes Schwergewicht. Dos Santos behauptete, Opfer eines verunreinigten Nahrungsergänzungsmittels geworden zu sein, und tatsächlich scheint der stets gut gelaunte Brasilianer einer der wenigen Kämpfer zu sein, dem diese Version von den meisten Fans abgekauft wird.

Den ausgefallenen Kampf gegen den zu der Zeit extrem hoch gehandelten Francis Ngannou aber bekam er nicht zurück. Stattdessen trifft er an diesem Wochenende in Boise auf einen UFC-Neuling. Ein derber Absturz, könnte man meinen. Dabei ist Blagoy „Baga“ Ivanov (16-1-0(1)) eines der besten Schwergewichte der Welt. Man kennt den ehemaligen WSOF-Schwergewichtschampion nur gerade in den Staaten nicht besonders gut. Für Dos Santos bedeutet das: Viel Risiko, wenig Lohn im Erfolgsfall.

Ivanov dagegen hätte sich kaum ein besseres UFC-Debüt wünschen können. Schlägt er den auf Platz acht der offiziellen Rangliste gesetzten Ex-Champion, schlägt er gleich groß ein in der UFC. Dabei wusste er vor wenigen Jahren nicht einmal, ob er jemals wieder kämpfen können würde.

2012 wurde Ivanov vor einer Diskothek in Bulgarien mit einem Messer angegriffen, ein Stich traf das Herz. "Baga" überlebte knapp, sollte eigentlich nie wieder kämpfen können, jetzt aber will er einen Anlauf in Richtung UFC-Gürtel starten. Im Duell mit dem gefährlichen Boxer dos Santos dürfte diese Comeback-Story nicht nur Respekt für eine unglaubliche Lebensleistung abfordern, sondern den Fans auch noch ein Spektakel liefern.

Co-Hauptkampf: Sage Northcutt vs. Zak Ottow

Vielleicht klappt es dieses Mal. „Super“ Sage Northcutt (10-2), 2016 über Dana Whites „Looking for a Fight“-Format in die UFC gekommen, scheiterte bislang weitestgehend an den ursprünglich massiven Erwartungen einer verzückten Fan-Gemeinde. Durchschnittliche bis unterklassige Gegner konnte der noch immer erst 22-Jährige - oft durchaus spektakulär - besiegen, gegen solide Kontrahenten aber setzte es bisher Niederlagen.

Jetzt muss er gegen den schlagstarken gelernten Ringer Zak „The Barbarian“ Ottow (16-5) beweisen, dass er mit einem gefährlichen Gegner auf UFC-Level umgehen kann. Für den 33-Jährigen haben sich in der UFC bisher Sieg und Niederlage abgewechselt, dabei hat Ottow aber stets gegen starke Gegner gekämpft. Zuletzt schickte er im März den Veteranen Mike Pyle mit einem krachenden Knockout in Rente.

Die restlichen Kämpfe von UFC Boise

Boise mag eine vergleichsweise kleine Stadt für eine UFC-Show sein, trotzdem fährt die Liga hier ein solides Programm auf. Auch, wenn die großen Namen fehlen, versprechen eine ganze Reihe Kämpfe Spannung und Unterhaltung.

So bekommen UFC-Fans am Samstag ihre erste Gelegenheit seit Dezember 2015, Chad „Money“ Mendes (17-4) in Aktion zu sehen. Der dreifache ehemalige Titelherausforderer im Federgewicht wurde 2015 von Conor McGregor und Frankie Edgar ausgeknockt und fiel anschließend durch einen Dopingtest. Seitdem hat er trainiert, gejagt, darüber Dokumentationen gedreht und seine Strafe abgesessen, jetzt will er mit 33 Jahren noch einmal im Käfig angreifen.

Dabei wird ihm zunächst Myles „Fury“ Jury (17-2) gegenüberstehen. Der Kalifornier startete 2012 bei TUF 15 durch und galt seitdem als großes Talent, konnte jedoch nie in die Spitze vorstoßen – Niederlagen gegen Donald Cerrone und Charles Oliveira verhagelten ihm den Sprung zur Elite. Mit einem Sieg gegen einen ehemaligen Top-Star wie Mendes kann Jury, der zuletzt Mike De La Torre und Rick Glenn bezwang, jetzt vielleicht doch noch die Kurve in Richtung Spitze kriegen.

Zuvor versucht Cat „Alpha“ Zingano (9-3) im Bantamgewicht der Frauen, den ersten Sieg seit UFC 178 im September 2014 zu holen, als sie Amanda Nunes technisch K.o. schlug. Von Verletzungen bis hin zum Suizid ihres Ehemannes musste die 36-Jährige in den letzten Jahren viel durchmachen. Gegen Marion „The Belizean Bruiser“ Reneau (9-3-1) soll ein Sieg jetzt auch im Käfig die Wende einleiten. Eine Aufbaugegnerin ist die 41-Jährige dabei trotz ihres Alters nicht. Lediglich Holly Holm und Ashlee Evans-Smith musste sie sich im Octagon geschlagen geben, seitdem ist sie in vier Kämpfen ungeschlagen.

Unverständlicherweise auf dem Vorprogramm versteckt, steht Darren „The Damage“ Elkins in Idaho ein weiterer harter Kampf bevor. Der für seine schier unmenschliche Zähigkeit bekannte Ringer hat sich mit furiosen Comeback-Siegen einen Namen in der UFC gemacht und so bereits Top-Gegner wie Michael Johnson und Mirsad Bektic bezwungen.

Jetzt geht es gegen Alexander „The Great“ Volkanowski (17-1), einen weiteren Härtetest für den 34-Jährigen. Der Neuseeländer Volkanowski verlor seinen 2013 seinen vierten Profi-Kampf, ist seitdem aber ungeschlagen. 13 Kämpfe beendete er vorzeitig, zuletzt schlug er Jeremy Kennedy im Februar bei UFC 221 technisch K.o.

Anbei das gesamte Programm im Überblick: 

UFC Fight Night 133: Dos Santos vs. Ivanov
Samstag, 14. Juli 2018
CenturyLink Arena in Boise, Idaho, USA

Hauptprogramm (UFC Fight Pass)
Junior dos Santos vs. Blagoy Ivanov
Sage Northcutt vs. Zak Ottow
Dennis Bermudez vs. Rick Glenn
Randy Brown vs. Niko Price
Myles Jury vs. Chad Mendes
Cat Zingano vs. Marion Reneau

Vorprogramm Teil 2 (UFC Fight Pass/Facebook)
Eddie Wineland vs. Alejandro Perez
Darren Elkins vs. Alexander Volkanowski
Justin Scoggins vs. Said Nurmagomedov
Kurt Holobaugh vs. Raoni Barcelos

Vorprogramm Teil 1 (UFC Fight Pass/Facebook)
Liz Carmouche vs. Jennifer maia
Mark De La Rosa vs. Elias Garcia
Jessica Aguilar vs. Jodie Esquibel