UFC News

Sehen wir doch noch Anderson Silva vs. Georges St. Pierre?

Traumduell: Anderson Silva vs. Georges St. Pierre (Fotos: Tobias Bunnenberg & Mark Bergmann/Groundandpound.de)

Bis 2013 galt Anderson Silva vs. Georges St. Pierre als der wohl größte machbare MMA-Kampf in der UFC. Silvas Niederlagen gegen Chris Weidman und St. Pierres Rückzug vom MMA-Sport ließen dieses Duell aber vorerst aus den Köpfen der MMA-Fans verschwinden. Nach Silvas erfolgreichem Comeback am Samstag kehren die Rufe nach dem Spitzen-Duell aber langsam zurück.

UFC-Präsident Dana White zeigte sich auf der Pressekonferenz nach UFC 183 nicht abgeneigt, den Super Fight auf die Beine zu stellen: „Ja, alles ist möglich. Wenn Georges St. Pierre den Kampf will, würde ich den Kampf definitiv ansetzen. Anderson hätte sicher auch Lust darauf.“

Silva bekundete schon vor Jahren Interesse an einem solchen Duell. Georges St. Pierre hielt sich hingegen bedeckt, immerhin hätte er für den Kampf gegen den Brasilianer eine Gewichtsklasse aufsteigen müssen.

„Ich denke, dass der GSP-Kampf ein unglaublicher Kampf wäre“, sagte Silvas Manager Ed Soares kürzlich gegenüber MMAFighting.com. „Beide befinden sich gerade im Spätherbst ihrer Karrieren, beide zählen zu den Besten, die jemals einen Fuß ins Octagon gesetzt haben. Und keiner von beiden hat gerade einen Titel, also wäre das wahrlich ein Super Fight. Es wäre der größte Kampf der UFC-Geschichte. Das wäre größer als UFC 100.“

Anderson Silva konnte am Samstag nach über einem Jahr Verletzungspause seine Rückkehr feiern, indem er Nick Diaz bei UFC 183 nach Punkten schlug. Nach dem Kampf konnte der Brasilianer nicht klar sagen, ob er noch einmal ins Octagon steigen wird. Laut Ed Soares wird Silva aber höchstwahrscheinlich noch in diesem Jahr wieder kämpfen.

St. Pierre befindet sich hingegen noch immer im vorrübergehenden Ruhestand und daran wird sich wohl auch erst einmal nichts ändern.

„Ich habe Georges St. Pierre gefragt, ob er (bei UFC 186 in Kanada) kämpfen möchte“, sagte White auf der Pressekonferenz. „Er sagte mir: ‚Ich habe nicht einmal mit dem Training begonnen, Dana.‘“

St. Pierre legte im Dezember 2013 aus persönlichen Gründen seinen Weltergewichtstitel nieder und gab eine Pause vom MMA-Sport bekannt. Im März vergangenen Jahres zog er sich dann einen Kreuzbandriss zu. Auch wenn der kanadische Superstar seit Oktober wieder trainieren darf, scheint eine Rückkehr in diesem Jahr nicht auf dem Plan zu stehen. Ein Traumkampf gegen Anderson Silva könnte also unter Umständen erst im nächsten Jahr realisiert werden.