UFC News

Ryan Bader vor Wechsel zu Bellator

Ryan Bader (Foto: Dorian Szücs/GNP1.de)

Ryan Bader ist allem Anschein nach das nächste UFC-Halbschwergewicht, das zu Bellator wechseln wird. Wie Dana White im Rahmen der UFC Fight Night in Houston bekannt gab, verzichtet die UFC darauf, mit einem Angebot von Bellator gleichzuziehen, sodass einem Wechsel Baders nichts im Weg steht.

„Wir haben Ryan Bader gesagt, dass wir ihm keine Steine in den Weg legen,“ so Dana White gegenüber MMAJunkie.com. „Wir wussten die ganze Zeit schon, dass er zu Bellator gehen wird. Ich denke, das Bellator an diesem Zeitpunkt seiner Karriere der bessere Ort für ihn ist. Es ist die richtige Entscheidung.“

Bellator äußerte sich bisher noch nicht zu den Verhandlungen mit dem früheren TUF-Sieger. Sollte es zur Verpflichtung kommen, könnte Bader bei Bellator auf mehrere alte Bekannte treffen. In Quinton „Rampage“ Jackson und dem amtierenden Champion Phil Davis stand Bader zwei derzeitigen Bellator-Kämpfern schon in der UFC gegenüber.

Bader gewann 2008 die achte Staffel von The Ultimate Fighter im Finale gegen Vinny Magalhaes. In der Folge etablierte sich der Ringer als Top Ten-Kämpfer seiner Gewichtsklasse und blieb auch in der UFC ungeschlagen, bis er 2011 in einem Herausforderer-Kampf Jon Jones unterlag. Ein Angriff auf den Titel scheiterte im Januar 2016 an Anthony Johnson. Zuvor hatte Bader fünf Gegner in Folge ausgepunktet. Seitdem hatte Bader in Hamburg Ilir Latifi mit einem heftigen Kniestoß ausgeknockt und Antonio Rogerio Nogueira in Brasilien vorzeitig bezwungen.

Mit Bader verlässt eines der dienstältesten Halbschwergewichte die Organisation. Seit 2008 ununterbrochen in der UFC ist Bader das einzige aktive Halbschwergewicht, dass die Marke von 20 UFC-Kämpfen erreichte. Mit 15 Siegen im Halbschwergewicht liegt Bader auf Rang zwei in der UFC-Geschichte, nur übertroffen von Jon Jones.