UFC News

Rückkampf zwischen Conor McGregor und Nate Diaz für UFC 200 geplant

Das erste Duell konnte Nate Diaz für sich entscheiden. (Foto: Zuffa LLC)

Conor McGregor könnte schon bald die Chance bekommen, seine einzige UFC-Niederlage wettzumachen. Wie MMAFighting.com berichtet, scheint die UFC an einem Rückkampf zwischen McGregor und Nate Diaz zu arbeiten. Stattfinden soll das Duell erneut im Weltergewicht, und zwar am 9. Juli bei UFC 200.

Anfang des Monats standen sich Conor McGregor und Nate Diaz bei UFC 196 zum ersten Mal im Octagon gegenüber. Geplant war ursprünglich ein Leichtgewichtstitelkampf zwischen McGregor und Rafael Dos Anjos, der Brasilianer zog sich jedoch zwei Wochen vor der Veranstaltung eine Fußverletzung zu und musste absagen. Diaz sprang letztendlich elf Tage vor dem Event ein und es war McGregor, der vorschlug, den Kampf einfach im Weltergewicht stattfinden zu lassen.

Am Ende lief es für den Iren aber nicht nach Plan. Nate Diaz übernahm in der zweiten Runde das Ruder und zwang den UFC-Federgewichtschampion im Rear-Naked Choke zur Aufgabe. Für McGregor war es die erste Niederlage nach fünfeinhalb Jahren.

Auch wenn der Kampf zwischen McGregor und Diaz erst wenige Tage vor dem Event angesetzt wurde und dadurch nur wenig Zeit zur Bewerbung der Begegnung blieb, erreichte man mit UFC 196 sensationelle Verkaufszahlen. Ein längerfristig angesetzter Rückkampf könnte diese Werte noch einmal übertreffen.

Sollte der Rückkampf aber tatsächlich bei UFC 200 zustande kommen, würde McGregor auch in seinem zweiten Kampf nach dem Titelgewinn gegen Jose Aldo im Dezember vergangenen Jahres nicht zur Titelverteidigung antreten. Eine unbefriedigende Situation für Frankie Edgar und Jose Aldo, die seit McGregors Titelgewinn als nächste Herausforderer gehandelt werden.

UFC 200 findet am 9. Juli in der neuen T-Mobile Arena in Las Vegas statt. Bei der Veranstaltung soll es außerdem zu Kämpfen zwischen Cain Velasquez und Travis Browne sowie Gegard Mousasi und Derek Brunson kommen.