UFC News

Rousey spricht über Rücktritt, will Titel in Boxen und WWE

Ronda Rousey (Foto: Youtube)

Ronda Rousey ist die unangefochtene weibliche Nummer eins im MMA-Sport, Olympia-Bronzemedaillengewinnerin im Judo und aufstrebende Hollywood-Schauspielerin, doch das alles reicht der 28-Jährigen offenbar noch nicht. Sie plant bereits ihren Rücktritt vom MMA-Sport, um auch im Boxen, BJJ und Wrestling aufzuräumen.

„Was ich wirklich will, ist, als beste Kämpferin aller Zeiten in die Geschichte einzugehen“, so Rousey bei einem Media Lunch in Los Angeles. "Ich habe eine olympische Medaille gewonnen und will als einer der besten UFC-Kämpfer aller Zeiten zurücktreten. Danach hätte ich wirklich gerne die Chance, Weltmeisterin im Boxen und im Jiu-Jitsu zu werden und außerdem den Diven-Titel in der WWE zu gewinnen. Ich will irgendwann einfach in allem die Beste sein!“

Erfahrung in der Wrestling-Liga WWE hat Rousey bereits. Im März hatte sie beim größten Wrestling-Event Wrestlemania 31 einen kurzen, heftig umjubelten Auftritt an der Seite von WWE- und Hollywood-Superstar The Rock. 

Erfahrungen mit einer Box-Weltmeisterin wird sie in zwei Wochen bei UFC 193 machen, wenn sie im 70.000er Etihad Stadium in Melbourne vor rekordverdächtiger Kulisse auf Holly Holm trifft.