UFC News

Ronda Rousey in zwei weiteren Kinofilmen zu sehen

Ronda Rousey könnte demnächst Hollywood erobern. (Foto: Marcus Schmidli/Groundandpound.de)

Nachdem Ronda Rousey ihr UFC-Titelgold im Dezember des vergangenen Jahres erneut verteidigen konnte, wurde das renommierte Warner-Bros.-Studio auf sie aufmerksam. Jetzt warten zwei neue Filmrollen auf die Olympia-Bronzemedaillenträgerin im Judo.

Nachdem Rousey in „The Expendables 3“ (GnP berichtete) und Fast & Furious 7 (GnP berichtete) mitwirken wird, kann man sie nun im Kinofilm „Entourage“, aber auch in „The Athena Project“ sehen.

Bei „Entourage“ handelt es sich um den Kinofilm zur beliebten TV-Serie, in der unter anderem auch Chuck Liddell vor einigen Jahren einen Gastauftritt hatte. Derzeit steht noch nicht fest, welche Rolle Rousey dort spielen wird.

Des Weiteren ist ein Auftritt in der Verfilmung von Brad Thors Besteller „The Athena Project” geplant. Hierbei könnte Rousey der Durchbruch als weiblicher Actionstar gelingen, schließlich ist davon auszugehen, dass das Buch als Franchise auf mehrere Filme aufgeteilt wird.

Der Film handelt von einem rein weiblichen Delta-Force Agententeam, das als Anti-Terror-Einheit unter dem verdeckten Codenamen „Athena Project“ arbeitet. Diese haben den Auftrag, den Kopf einer Terrorzelle zu liquidieren, der für einen Bombenanschlag in Rom verantwortlich war, bei dem 20 Amerikaner ums Leben kamen.

Amerikanischen Quellen zu Folge sei Rousey ein Fan des Buches und war deshalb begeistert davon, in der Kinoverfilmung mitspielen zu können.

Derzeit bereitet sich „Rowdy“ auf ihre nächste Titelverteidigung vor. Diese wird bei UFC 170 am 22. Februar gegen Sara McMann stattfinden (GnP berichtete).