UFC News

Robbie Lawler: McGregor im Weltergewicht? Mir egal.

Robbie Lawler (Foto: Florian Sädler/GNP1.de)

Vergangene Woche machte Conor McGregor mit der Ankündigung auf sich aufmerksam, nicht nur Rafael dos Anjos um seinen Leichtgewichtsgürtel zu erleichtern, sondern anschließend das gleiche im Weltergewicht zu tun (GNP1.de berichtete). Eine Ankündigung, die er auf der Pressekonferenz zu UFC 197 am Mittwoch wiederholte. Darauf angesprochen, zeigte sich Weltergewichtschampion Robbie Lawler jedoch unbeeindruckt.

„Das interessiert mich nicht,” so der UFC-Champion. „Mich regt sowas nicht auf. So bin ich einfach. Ich konzentriere mich auf mich selbst. Es kann zu viel passieren, jeder weiß das. Da kann ich mich nicht mit Was-Wäre-Wenn beschäftigen und meine Zeit damit verschwenden.” McGregor hatte auf der Pressekonferenz am vergangene Mittwoch das Jahr 2016 als sein Jahr bezeichnet und nach einem Titelgewinn im Leichtgewicht einen weiteren Gewichtsklassenwechsel nach oben angekündigt.

Allein aus finanziellen Gesichtspunkten dürfte ein Kampf gegen Conor McGregor auch für einen verhältnismäßig gut verdienenden Champion wie Robbie Lawler interessant sein. Schließlich verkauften sich die letzten beiden Pay-Per-Views mit Conor McGregor im Hauptkampf schätzungsweise an die 2 Millionen Mal, wovon Lawler bei UFC 189 als Champion ebenfalls profitierte.

In seinen letzten beiden Hauptkämpfen setzte sich Lawler bei UFC 181 gegen Johny Hendricks durch, bei UFC 195 konnte er seinen Gürtel knapp nach Punkten verteidigen. Während für UFC 195 noch keine Pay-Per-View-Zahlen bekannt sind, bezahlten 400.000 Kunden, um sich UFC 181 im Dezember 2014 anzusehen. Wann und gegen wen Robbie Lawler als nächstes in den Käfig steigen wird, ist noch unbekannt. Ein Rückkampf gegen Carlos Condit oder eine Titelverteidigung gegen Tyron Woodley sind derzeit im Gespräch.