UFC News

Robbie Lawler gegen Carlos Condit bei UFC 195

Neuer Termin für das Weltergewichtsduell (Foto: ZUFFA LLC)

Zweiter Versuch im Weltergewicht. Nachdem der Titelkampf zwischen Robbie Lawler und Carlos Condit aufgrund einer Daumenverletzung des Champions bei UFC 193 platzte und durch Ronda Rousey und Holly Holm ersetzt wurde (GNP1.de berichtete), hat man nun ein neues Datum gefunden. Anstatt am 14. November treffen die beiden Weltergewichte nun erst am 2. Januar im Hauptkampf von UFC 195 in Las Vegas aufeinander. Genau der Termin, der eigentlich für Rousey und Holm vorgesehen war.

Ungewohnte Situation für Robbie Lawler (26-10 (1)). Der 33-Jährige, in der Vergangenheit als außerordentlich aktiver Kämpfer bekannt, bestreitet zum ersten Mal seit sechs Jahren nur einen einzigen Kampf innerhalb eines Kalenderjahres. Nach vier Duellen im Jahr 2014 ein nahezu unzumutbarer Zustand für Kämpfer und Fans. Schuld daran ist eine Verletzung am Daumen, die mehr Zeit zum Auskurieren braucht. Glück im Unglück für "Ruthless", er entgeht einer Operation und kann bereits acht Wochen nach dem angedachten Termin wieder angreifen. So bekommt Lawler nach seiner brutalen Ringschlacht bei UFC 189 gegen Rory MacDonald im Juli am Jahresanfang 2016 Gelegenheit, gegen Carlos Condit (30-8) sofort einen Kandidaten auf den Kampf des Jahres 2016 nachzuschieben.

Die Nominierung des "Natural Born Killers" für einen Titelkampf war zwar umstritten, Condit hat nur zwei seiner letzten fünf Kämpfe gewonnen, das Potenzial zu einem Duell für die Ewigkeit ist jedoch so hoch, dass man über die reine Bilanz hinwegsehen kann, zumal Condit mit St. Pierre, Hendricks und Woodley nur gegen die Spitze der Gewichtsklasse verloren hat. Der 31-Jährige kehrte im Mai diesen Jahres nach einer einjährigen Verletzungspause ins Octagon zurück und zerschmetterte dabei Thiago Alves' Nase bei der UFC Fight Night 67 (GNP1.de berichtete). Gegen Robbie Lawler erhält Condit seinen zweite Titelchance in der UFC.