UFC News

Renan Barao kämpft im Federgewicht gegen Jeremy Stephens

Renan Barao (Foto: Dorian Szücs)

Im vergangenen Jahr kündigte Renan Barao (33-3) einen Wechsel vom Bantam- ins Federgewicht an. Nun steht sein erster UFC-Kampf in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm fest. Der frühere Bantamgewichtschampion wird am 29. Mai bei UFC Fight Night 88 gegen Jeremy Stephens (24-12) antreten.

Mit einer Serie von 25 Siegen im Gepäck feierte Renan Barao im Jahr 2011 sein UFC-Debüt. Ein Jahr und drei weitere Siege später krönte er sich gegen Urijah Faber zum Interims-Champion. Das Gold verteidigte er erfolgreich gegen Michael McDonald und Eddie Wineland, bevor er dann aufgrund Dominick Cruz‘ langer Verletzungspause zum alleinigen UFC-Champion im Bantamgewicht hochgestuft wurde.

Eine erfolgreiche Titelverteidigung gegen Faber später stand Barao dann TJ Dillashaw gegenüber. Barao galt als haushoher Favorit, wurde jedoch überraschend fünf Runden lang von Dillashaw dominiert und um den Gürtel erleichtert. Ein direkter Rückkampf musste einen Tag vor der Veranstaltung abgesagt werden, da Barao Probleme mit dem Gewichtsverlust hatte und ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Ein Jahr später bekam er dann aber die zweite Chance gegen Dillashaw, er wurde jedoch erneut dominiert und in der vierten Runde T.K.o. geschlagen.

Nun versucht sich Barao im Federgewicht der UFC und sein erster Gegner wird der schlagstarke Jeremy Stephens sein. Der 29-Jährige kämpft seit 2007 in der UFC und wechselte vor drei Jahren vom Leicht- ins Federgewicht. In seinen 22 UFC-Kämpfen blieben Siege gegen Top-5-Gegner bisher aus. Nach kurzen Siegesserien folgten stets Niederlagen gegen höher gerankte Kontrahenten. Zuletzt musste Stephens eine Punktniederlage gegen Max Holloway einstecken.

UFC Fight Night 88 findet in den USA statt, ein genauer Austragungsort ist jedoch noch nicht bekannt. Weitere Kämpfe werden in den kommenden Wochen verkündet.