UFC News

Rachael Ostovich krankenhausreif geprügelt, Ehemann festgenommen

Rachael Ostovich (Foto: ZUFFA LLC)

Die hawaiianische UFC-Kämpferin Rachael Ostovich wurde vor wenigen Tagen ein Opfer häuslicher Gewalt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei verhaftete nun ihren Ehemann wegen versuchten Mordes.

Am vergangenen Wochenende wurde Rachael Ostovich, die in der Fliegengewichtsklasse der UFC antritt, mutmaßlich von ihrem Ehemann – selbst ein aktiver MMA-Kämpfer – attackiert. Dabei zog sie sich einen Bruch des Augenhöhlenknochens sowie weitere Verletzungen zu. Das Krankenhaus konnte sie mittlerweile wieder verlassen.

Am Dienstag gelang es der Polizei von Honolulu, den dringend tatverdächtigen Ehemann zu verhaften. Die Polizei wirft ihm versuchten Mord vor, die Ermittlungen dauern derzeit noch an. Indes hat Ostovich gegen ihren Mann ein einstweiliges Kontaktverbot bis zum 19. Mai 2019 erwirkt. Das Paar hat eine gemeinsame Tochter.

Laut ihrem Management wird Ostovich aufgrund ihrer Verletzung nicht am 19. Januar bei der ersten „UFC Fight Night on ESPN+“ in Brooklyn gegen Paige VanZant kämpfen. Ostovich kam über die 26. Staffel von The Ultimate Fighter in die UFC. Nach einem Debüt-Erfolg unterlag sie in ihrem zweite Kampf vorzeitig.