UFC News

Peter Sobotta vs. Dominic Waters bei UFC Rotterdam

Peter Sobotta will im Mai den nächsten UFC-Sieg holen (Foto: Nazariy Kryvosheyev).

Deutsche Fans haben seit heute einen Grund mehr, Anfang Mai einen Wochenendtrip nach Rotterdam zu unternehmen. Im gleichen Atemzug wie der bereits bekannte Hauptkampf zwischen Alistair Overeem und Andrei Arlovski wurde jetzt auch Peter Sobottas nächster Auftritt offiziell gemacht: In den Niederlanden geht es gegen den Amerikaner Dominic Waters.

Sobotta (15-5-1) wird am 8. Mai zum ersten Mal seit November letzten Jahres wieder ins Octagon steigen. Ein perfekt platzierter Frontkick Kyle Nokes setzte ihrem Duell bei UFC 193 ein vorschnelles Ende – zuvor hatte der 29-jährige Balinger sieben Kämpfe nacheinander gewonnen, die letzten beiden davon in der UFC gegen Pawel Pawlak und Steven Kennedy.

Im Ahoy Rotterdam will Sobotta nun da weitermachen, wo er im Juni in Berlin aufgehört hat: Gegen Dominic „Sho Nuff“ Waters (9-4) soll wieder ein vorzeitiger Sieg her. Der von Greg Jackson trainierte Kalifornier gab sein UFC-Debüt vergangenes Jahr, verlor seine beiden Kämpfe jedoch gegen George Sullivan und Dong Hyun Kim.

Außerdem neu angekündigt wurden ein Leichtgewichtskampf zwischen Chris Wade (11-1) und Rashid Magomedov (20-1) sowie ein Duell im Mittelgewicht zwischen Garreth „Soldier Boy“ McLellan (13-3) und Magnus „Jycken“ Cedenblad (13-4).

Die UFC Fight Night 87 wird von einem Schwergewichtskampf zwischen Alistair Overeem und Andrei Arlovski angeführt. Außerdem auf dem Programm stehen bisher u.a. Antonio „Bigfoot“ Silva, Stefan Struve und Reza Madadi.


Das gesamte, bisher bekannte Programm lautet wie folgt:

UFC Fight Night: Overeem vs. Arlovski
Sonntag, 8. Mai 2016
Ahoy Rotterdam in Rotterdam, Niederlande


Alistair Overeem vs. Andrei Arlovski
Stefan Struve vs. Antonio Silva
Nikita Krylov vs. Francimar Barroso
Reza Madadi vs. Yan Cabral
Dominic Waters vs. Peter Sobotta
Chris Wade vs. Rashid Magomedov
Garreth McLellan vs. Magnus Cedenblad