UFC News

Peter Sobotta über Emil Weber Meek: „Große Axt, kleine Eier“

Emil Weber Meek hat einen Kampf gegen Peter Sobotta abgelehnt. (Fotos: Dorian Szücs & Florian Sädler)

Euphorisch kündigte Peter Sobotta auf seiner Facebook-Seite kürzlich an, demnächst seinen kommenden UFC-Kampf verkünden zu können. Nun ist bekannt, dass es sich bei seinem Gegner um Emil „Valhalla“ Weber Meek handeln sollte. Der Kampf wird aber nicht stattfinden, wie Sobotta in einem Statement bekanntgab.

„Letzten Mittwoch bot mir die UFC einen Kampf gegen Emil Valhalla Meek in Stockholm an“, schrieb Sobotta. „In über 20 Profi-Kämpfe habe ich nie eine Herausforderung ausgelassen. Ich habe in meinem gerade mal zweiten UFC-Kampf gegen James Wilks in Kanada gekämpft, ich bin in Warschau auf Borys Mankowski getroffen und stand in Australien Kyle Noke gegenüber. Ich muss wohl nicht erwähnen, dass ich diese Kämpfe stets sofort angenommen habe. Ich war schockiert und enttäuscht, als ich vor ein paar Stunden erfahren habe, dass Meek den Kampf gegen mich abgelehnt hat.“

Meek erlangte im vergangen Jahr mit einem schnellen K.o.-Sieg gegen Rousimar Palhares internationale Bekanntheit und wurde dann von der UFC unter Vertrag genommen. In seinem bisher einzigen UFC-Kampf konnte sich der Norweger im Dezember einen Punktsieg gegen Jordan Mein sichern.  

Seit Wochen äußert Meek in den sozialen Medien Interesse daran, in Stockholm in den Käfig steigen zu wollen. Zuletzt brachte er dabei immer wieder Donald Cerrone und Mickey Gall als Wunschgegner ins Gespräch.

„Er nennt sich selbst Valhalla“, schrieb Sobotta weiter. „In der nordischen Mythologie ist Valhalla das letzte Ziel für alle Krieger, die ihren Mut bewiesen haben und in der Schlacht gefallen sind. Ich hatte großen Respekt vor Meek, da er den Mut hatte, gegen Palhares anzutreten, einen der schwierigsten Gegner im Weltergewicht. Jetzt, wo er anfängt Kämpfe abzulehnen, sollte er sich aber mal einen neuen Spitznamen suchen. Valhalla ist nur etwas für mutige Krieger. Meek schwingt eine große Axt, aber anscheinend hat er kleine Eier.“

Ob Sobotta trotzdem am 28. Mai bei der UFC Fight Night in Stockholm ins Octagon steigen wird, ist noch unklar.