UFC News

Patrick Cote: „Im August kommt ein Typ namens Nick Diaz zurück!”

Patrick Cote will gegen Nick Diaz kämpfen (Foto: Florian Sädler).

Obwohl es noch mehr als ein halbes Jahr dauert, bis die verkürzte Sperre von Nick Diaz abläuft (GNP1.de berichtete), ist der Kämpfer aus dem kalifornischen Stockton in aller Munde. So ist das Comeback des einstigen Herausforderers auf den UFC-Weltergewichtstitel für zahlreiche Kämpfer interessant - auch für Patrick Cote. Der Kanadier warf nach seinem jüngsten Sieg seinen Hut in den Ring.

„Ich bin jetzt 35 Jahre alt, ich werde nicht jünger,” so der kanadische "Predator" nach seinem Erfolg auf der UFC Fight Night 81 in Boston gegen Ben Saunders. „Ich will so schnell wie möglich in der Rangliste nach oben und nach zwei guten Leistungen will ich jetzt einen Gegner aus den Top 15. Oder diesen Typen, der im August wieder da ist: Nick Diaz! Wenn er einen Gegner für den August sucht, ich werde bis dahin meine Freizeit genießen und mich bereit halten.”

Am vergangenen Sonntag setzte sich der Kanadier Patrick Cote eindrucksvoll gegen Saunders durch. Nach einer ausgeglichenen ersten Runde feuerte der "Predator" zu Beginn des zweiten Durchgangs im Clinch zahlreiche Aufwärtshaken ab, die Saunders auf die Matte zwangen, wo Cote mit weiteren Schlägen den Kampf beenden konnte. Damit feierte der 35-Jährige nicht nur seinen dritten Sieg in Serie, sondern konnte seinen zehnten Erfolg im Octagon bejubeln. Damit hat Cote, der 2004 sein Octagon-Debüt gab, zum ersten Mal in seiner Karriere eine positive UFC-Bilanz.

Nick Diaz wartet momentan noch das Ende seiner Sperre durch die Nevada State Athletic Commission ab. Diese wurde vor kurzem nach einer außergerichtlichen Einigung von fünf Jahren auf 18 Monate reduziert und endet am 31. Juli 2016.