UFC News

Paige VanZant kehrt ins Octagon zurück, hat „die Gewalt vermisst“

In den letzten Wochen hat Paige VanZant (6-2) im Rahmen von „Dancing with the Stars“ überaus erfolgreich das Tanzbein geschwungen. Nun wird die 22-Jährige wieder mit Schlägen und Kicks um sich werfen. Am 27. August steht VanZants nächster MMA-Kampf auf dem Programm, wenn sie bei UFC on FOX 21 auf Bec Rawlings (7-4) trifft.

Dass VanZant so schnell in den Käfig zurückkehren wird, kommt dabei etwas überraschend. Bei „Dancing with the Stars“ erreichte sie kürzlich das Finale, was ihren Bekanntheitsgrad außerhalb der MMA-Szene enorm ansteigen ließ. Die Folge waren zahlreiche lukrative Angebote, wie zum Beispiel eine Rolle im nächsten „Kickboxer“-Film oder ein Auftritt beim WWE Summerslam. VanZant lehnte alle Angebote ab, um zeitnah wieder in der UFC kämpfen zu können. 

„Kämpfen steht für mich definitiv an erster Stelle“, sagte VanZant gegenüber MMAJunkie.com. „Es fühlt sich gut an, zu meinen Wurzeln zurückzukehren. Ich vermisse MMA wirklich sehr, ich vermisse die UFC. Das ist meine Welt, da gehöre ich hin und ich kann es kaum erwarten, wieder in den Käfig zu steigen. Ich denke, dass ich einfach die Gewalt vermisst habe. Ich habe einige UFC-Veranstaltungen besucht, aber ich habe echt Probleme damit, ruhig am Käfig zu sitzen. Ich will einfach nur selbst im Käfig stehen.“

Vor ihrer Teilnahme an „Dancing with the Stars“ musste VanZant die erste Niederlage ihrer UFC-Karriere einstecken. Im Dezember verlor sie einen einseitigen Kampf gegen Rose Namajunas. Davor konnte die Kämpferin vom Team Alpha Male drei UFC-Kämpfe in Folge gewinnen.

„Rowdy“ Bec Rawlings – eine frühere Herausforderin auf den Invicta-Titel – konnte nach ihrem erfolglosen UFC-Debüt Ende 2014 zwei Kämpfe gewinnen. Zuletzt setzte sich die 27-Jährige gegen Seo Hee Ham durch.