UFC News

Paige Van Zant nimmt an Dancing With The Stars teil

Paige Van Zant und ihr professioneller Tanzpartner Mark Ballas (Foto: ABC)

Paige VanZant tauscht in den nächsten Wochen ihre Faustschützer gegen Tanzschuhe. Die 21-Jährige nimmt an der in zwei Wochen beginnenden 22. Staffel der Show „Dancing With The Stars“ teil, bei der Stars an der Seite professioneller Tänzer miteinander im Wettbewerb stehen. In der Vergangenheit hatten bereits Randy Couture und Chuck Liddell teilgenommen. VanZant ist die erste aktive MMA-Kämpferin, die eingeladen wurde.

Vor drei Monaten sah man sie zuletzt im Käfig, bald schwingt Paige VanZant (6-2) das Tanzbein bei „Dancing With The Stars“ auf dem US-Sender ABC. VanZant dürfte die Umstellung vom Octagon auf das Tanzparkett wenig Schwierigkeiten bereiten. Ihre Eltern besaßen ein Tanzstudio, wo sich die Kämpferin als Kind bereits in Ballett, HipHop oder Jazz-Tanz dreizehn Jahre lang betätigte, bevor sie das MMA für sich entdeckte. Bis heute unterhält die Blondine auf ihren Social-Media-Kanälen Fans immer wieder mit Tanzeinlagen in Fotos und Videos.

Neben VanZant nehmen die Football-Spieler Von Miller und Antonio Brown sowie der frühere Quarterback Doug Flutie teil. Sie kämpfen unter anderem mit Schauspielerin Mischa Barton oder Reporter Geraldo Rivera um den Sieg in der Sendung. Die erste Folge der Live-Sendung ist für den 21. März geplant, das Staffelfinale dürfte Ende Mai stattfinden. Je nachdem, wie lange sich VanZant in der Sendung halten kann, werden Fans auf einen Kampf der 21-Jährigen verzichten müssen, wobei nach dem Ende der Sendung eine reguläre Vorbereitung auf UFC 200 am 9. Juli möglich sein könnte.

Die 21-Jährige musste im Dezember ihre erste vorzeitige Niederlage einstecken. Im Hauptkampf der UFC Fight Night 80 stand sie Rose Namajunas gegenüber, von der sie mehrere Runden lang dominiert wurde, bevor sie in der fünften Runde in einem Rear-Naked Choke aufgab. Zuvor hatte sich VanZant mit drei Siegen über Kailin Curran, Felice Herrig und Alex Chambers in die Top Ten der Strohgewichtsklasse vorgekämpft.