UFC News

Offiziell: Demetrious Johnson wechselt für Ben Askren zu One Championship

Der erste Trade in der MMA-Geschichte ist offiziell. Wie One Championship am gestrigen Samstag bestätigte, hat der langjährige UFC-Champion im Fliegengewicht Demetrious Johnson einen Vertrag bei der asiatischen Organisation unterschrieben. Im Gegenzug darf Ben Askren bei der UFC unterschreiben.

Die UFC und One Championship schreiben gemeinsam MMA-Geschichte. Zum ersten Mal werden zwei Kämpfer füreinander hin und her getauscht. Wie One-Geschäftsführer Chatri Sityodtong bestätigte, wurde der Tausch unter Dach und Fach gebracht.

Demetrious Johnson wird in Zukunft also bei One Championship den Käfig betreten. Das Fliegengewicht war der erste Fliegengewichtschampion der UFC-Geschichte und verteidigte den Titel elf Mal in Folge, alleiniger UFC-Rekord. In seinem letzten Kampf unterlag Johnson dem Ringer Henry Cejudo knapp nach Punkten.

Für die weiteren UFC-Fliegengewichte ist diese Nachricht ein Wink mit dem Zaunpfahl. Bereits zu diesem Zeitpunkt gibt es kaum angesetzte Kämpfe in der Gewichtsklasse. Die ersten Fliegengewichte sehen sich bereits nach Kämpfen im Bantamgewicht um, darunter auch Champion Cejudo, der einen Superfight gegen TJ Dillashaw anstrebt. Sollte die UFC die Gewichtsklasse abschaffen, es würde zu diesem Zeitpunkt niemanden überraschen.

Für Johnson betritt Ben Askren die UFC. Der 34-Jährige Ringer forderte bereits zahlreiche UFC-Weltergewichte heraus. „Funky“ hat in seinen 18 Kämpfen noch nie verloren und war bereits Bellator- und One-Champion. Im vergangenen Jahr verkündete er nach einem Sieg über Shinya Aoki seinen Rücktritt, hielt sich aber stets die Option auf ein Comeback offen. Das wird nun in der UFC eintreten.

Die erste Amtshandlung des einstigen Olympioniken: er bat auf Twitter seinen neuen Boss Dana White darum, ihn nicht mehr zu blocken, nachdem Askren den UFC-Verantwortlichen in den vergangenen Jahren regelmäßig in den sozialen Netzwerken auf die Nerven ging.