UFC News

Österreicher Aleksandar Rakic kämpft bei UFC Rotterdam

Aleksandar Rakic (Foto: FFC)

Aleksandar Rakic (8-1) wird am 2. September zum ersten Mal in der UFC kämpfen. Bei der UFC Fight Night in Rotterdam trifft der Österreicher auf den Brasilianer Francimar Barroso (19-5 (1)).

Rakic, der in Wien im Gym 23 trainiert, hat im März bei der UFC unterschrieben. Bislang hat der 25-Jährige alle seine Kämpfe in Deutschland oder Österreich bestritten. Seit einer Niederlage in seinem MMA-Debüt hat er sich eine lupenreine Bilanz aufgebaut, konnte alle seine Fights vorzeitig für sich entscheiden. Zuletzt gewann er im März gegen den erfahrenen Brasilianer Sergio Souza.

Nun verschlägt es den Kämpfer mit serbischen Wurzeln nach Rotterdam, wo Francimar Barroso auf ihn wartet. Der Brasilianer kämpft bereits seit 2013 in der UFC und hat in der weltweit größten MMA-Organisation schon sieben Kämpfe bestritten. Seinen größten Sieg holte er sich 2015 gegen Ryan Jimmo. Zuletzt gewann er gegen Darren Stewart nach Punkten, nachdem das erste Duell gegen ihn aufgrund eines unbeabsichtigten Kopfstoßes in einem No Contest endete.

Darüber hinaus wurden weitere Begegnungen für die UFC Fight Night in der Ahoy Arena in Rotterdam verkündet. Rustam Khabilov (21-3) greift nach seinem fünften UFC-Sieg in Folge, wenn er gegen Desmond Green (20-5) ins Octagon steigt. Marcos Rogerio de Lima (15-5-1) kehrt nach einer Niederlage gegen Ovince Saint Preux in den Käfig zurück und trifft auf Saparbek Safarov (8-1), der es auf seinen ersten UFC-Sieg abzielt. Für Bojan Mihajlovic (10-5) muss nach zwei Niederlagen in Folge ein Sieg her, wenn er in Rotterdam auf UFC-Newcomer Abdul-Kerim Edilov (16-4) trifft.

Folgende Kämpfe stehen bislang fest:

UFC Fight Night 115
2. September 2017
Ahoy Arena in Rotterdam, Niederlande

Stefan Struve vs. Alexander Volkov
Marcos Rogerio de Lima vs. Saparbek Safarov
Rustam Khabilov vs. Desmond Green
Islam Makhachev vs. Michel Prazeres
Bojan Mihajlovic vs. Abdul-Kerim Edilov
Alexander Rakic vs. Francimar Barroso