UFC News

Nate Diaz muss 50.000 Dollar Strafe zahlen

Nate Diaz (Foto: Zuffa LLC)

Auf einer Pressekonferenz vor UFC 202 hatten sich Nate Diaz und Conor McGregor im August mit Flaschen und Dosen beworfen. Nun hat die Sportkommission von Nevada den Fall erneut bei einem Meeting besprochen und für Nate Diaz eine Strafe festgelegt.

So muss Nate Diaz eine Strafe in Höhe von 50.000 Dollar zahlen, was 2,5 Prozent seiner Kampfgage (2 Millionen Dollar) entspricht. Diaz muss außerdem 50 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten.

Conor McGregor war am 17. August zu spät zu der Pressekonferenz erschienen, was Diaz mit einer Trotzreaktion beantwortet. Als McGregor ankam, stand Diaz auf und machte sich auf den Weg nach draußen. Dabei lieferten sich beide Kämpfer ein Wortgefecht, bis sich beide schließlich mit Dosen und Flaschen bewarfen - über die Köpfe der anwesenden Journalisten hinweg.

Im Oktober hatte sich die Sportkommission bereits dafür entschieden, Conor McGregor mit einer Geldstrafe in Höhe von 75.000 Dollar zu belegen. Außerdem soll McGregor 50 Sozialstunden ableisten und an einer Kampagne gegen Mobbing teilnehmen. McGregor weigerte sich bislang, die Strafe zu zahlen und kündigte an, gegen das Urteil vor Gericht zu ziehen.