UFC News

Nate Diaz: McGregor und alle anderen UFC-Kämpfer sind auf Stoff!

Unzufrieden: Nate Diaz (Foto: telegraph.co.uk)

Ohne überhaupt gefragt worden zu sein, beschuldigte Nate Diaz bei der UFC 196-Presskonferenz am Mittwoch alle UFC-Kämpfer des Dopings. Damit griff er auch speziell seinen zukünftigen Gegner Connor McGregor an, gegen den er am 5. März antreten wird.

Diaz (18-10), der kurzfristig für den verletzten Rafael dos Anjos als Gegner für McGregor einsprang (GNP1.de berichtete), nahm bei der Pressekonferenz für UFC 196 kein Blatt vor den Mund: „Alle nehmen Steroide. Die Ganze UFC. Alle.“

McGregor (19-2) wies diese Vorwürfe zurück und holte zum verbalen Gegenschlag aus: „Ich nehme keine Steroide. Was zur Hölle redest du da? Deine zwei Teamkollegen haben Steroide genommen. Deine zwei Jungs. […] Erinnerst du dich daran? Wusstest du, dass sie das Zeug nehmen? Hast du dabei zugeschaut?“

McGregor spricht hierbei von Gilbert Melendez und Jake Shields, die aufgrund der Einnahme von unerlaubten Substanzen suspendiert wurden und Bußgelder zahlen mussten. Melendez wurde von der UFC im Juni 2015 suspendiert, weil er den Dopingtest in Folge seines Kampfes gegen Eddie Alvarez wegen zu hohen Testosteronwerten nicht bestand. Shields wurde 2012 für 6 Monate suspendiert.

Diaz ließ sich von McGregors Antwort jedoch nicht beirren und erklärte weiter: „Und du und [Rafael] dos Anjos und [Anthony] Pettis und alle anderen. Ihr nehmt alle Steroide. Erzähl mir nichts!“ McGregor feuerte zynisch zurück: „Bestimmt nehm ich welche. Ich bin einfach ein Tier. […] Bringe meinen Namen nicht mit Steroiden in Verbindung, Nate!“

UFC-Präsident Dana White war nicht sonderlich erfreut über Diaz´ Anschuldigungen. Er war auf der Pressekonferenz zwar nicht anwesend, äußerte sich jedoch in einem anschließenden Interview bei TMZ: „Die UFC hat unfraglich das beste Programm für Dopingtests in der gesamten Sportlandschaft. Alle Tests werden durch die amerikanische Anti-Dopinggesellschaft USADA durchgeführt. […] Wenn du betrügst wirst du dabei erwischt werden. Ganz einfach.“

Sowohl Diaz als auch McGregor wurden bisher nicht positiv auf Doping getestet.  Beide werden sich vermutlich vor und nach ihrem Kampf bei UFC 196 einem Test durch die amerikanische Sportkommission unterziehen müssen.