UFC News

Nate Diaz deutet längere Pause an: „Scheiß aufs Rematch“

Nate Diaz (Foto: Nate Diaz/Facebook)

Nate Diaz scheint wieder vor einer längeren Pause zu stehen. Der 34-Jährige, der in diesem Jahr nach drei Jahren Pause in den Käfig zurückkehrte, deutete am Donnerstag auf Instagram eine lange Pause, möglicherweise sogar einen Rücktritt an.

„Scheiß aufs Rematch, diese Sache war schon vorbei, bevor sie begonnen hatte“, schrieb Diaz auf Instagram. „Ich bin erstmal raus. Mach es gut Fight Game.“

Der Kämpfer aus Stockton hatte am Samstag noch gegen Jorge Masvidal im Hauptkampf von UFC 244 in New York gekämpft und aufgrund mehrerer Platzwunden rund um sein rechtes Auge verloren. Masvidal bot anschließend einen direkten Rückkampf an, auch Diaz zeigte Interesse.

Nur die UFC wohl nicht. Zumindest schien Dana White von der Idee eines direkten Rückkampfs um den „BMF“-Titel wenig begeistert. Damit bestätigte er auch Diaz‘ Vermutungen auf der Pressekonferenz nach dem Kampf, dass die UFC-Politik schon „irgendeinen Blödsinn“ finden würde, um ihm den Rückkampf gegen Masvidal zu verweigern.

Diaz liegt bereits seit Jahren mit der UFC-Chefetage im Clinch. Nachdem er sich zwei Kämpfe mit Conor McGregor lieferte, zog er sich für drei Jahre zurück. Verhandlungen über mehrere Kämpfe platzten in dieser Zeitspanne.