UFC News

Nasrat Haqparast kämpft nicht gegen John Makdessi

Nasrat Haqparast (Foto: Dorian Szücs/GNP1.de)

Der Hamburger Nasrat Haqparast sollte in einer Woche bei der UFC Fight Night in Nashville gegen den Kanadier John Makdessi seinen vierten UFC-Kampf bestreiten. Doch auf der offiziellen Webseite der UFC wird nun der Peruaner Jesus Pinedo als Gegner von Makdessi geführt.

Im Hauptprogramm von UFC on ESPN+6 in Nashville, Tennessee wollte Haqparast seinen dritten UFC-Sieg in Folge einfahren, nachdem er 2018 bereits gegen Marc Diakiese und Thibault Gouti einstimmig nach Punkten gewann. Dafür bereitete sich der 23 Jahre junge Hamburger erneut im TriStar Gym in Montreal vor, der Heimat von UFC-Legende Georges St-Pierre.

Laut dem kanadischen Sportsender RDS und dem kanadischen Sportportal Sportsnet hat sich Haqparast eine Verletzung zugezogen, sodass er in der Nacht zum 24. März nicht ins Octagon steigen kann. Da Chris Gruetzemacher, der ursprüngliche Gegner von Pinedo, ebenso ausfällt, setzte die UFC kurzerhand ein Duell zwischen Makdessi und Pinedo an.

Was es mit dem Ausfall von Haqparast genau auf sich hat und wann und wo er zurückkehrt, ist noch unklar.