UFC News

Nasrat Haqparast: „Ich sehe mich in allen Bereichen vorne und das werde ich Sonntag beweisen“

Nasrat Haqparast (Foto: Dorian Szücs)

Vor heimischer Kulisse bekommt es der Hamburger Nasrat Haqparast am Sonntag bei UFC Fight Night 134 mit Mark Diakiese zu tun. Keine leichte Aufgabe für den 22 Jahre jungen Lokalmatador, der sich im Interview vor dem Kampf jedoch selbstsicher zeigte.

„Jeder Kämpfer in der UFC ist gut, das ist wie ein Sharktank (Haifischbecken, Anm. d. Red.), es ist die Champions League“, sagte Haqparast gegenüber GNP1 TV. „Er ist auch nur ein Mensch mit zwei Armen und zwei Beinen. Wir sind gut vorbereitet, wir haben einen guten Game Plan. Wir haben die harte Arbeit eingesteckt und Sonntag kriegen wir unseren Sieg.“

Haqparast gab letztes Jahr sein UFC-Debüt, musste sich trotz starker Leistung aber Marcin Held nach Punkten geschlagen geben. Ein Kampf bei UFC London musste er im März aufgrund einer Augeninfektion kurzfristig absagen. Nun ist der Hamburger wieder startklar und er bekommt die Gelegenheit, zu Hause vor tausenden Zuschauern sein Können unter Beweis zu stellen.

„Natürlich ist es was Besonderes, es ist wie mein Wohnzimmer“, sagte Haqparast über seinen Kampf in Hamburg. „Es ist ein schönes Gefühl, aber im Endeffekt ist das Octagon überall gleich. Ob ich hier kämpfe, in Brasilien kämpfe, in Amerika kämpfe – ich sehe nur meinen Gegner.“

Das komplette Interview mit Haqparast, der sich unter anderem im Tristar Gym in Montreal vorbereitet hat, seht ihr hier: