UFC News

Nach Knockout: Darren Till bricht sein Schweigen

Darren Till (Foto: Alexander Petzel-Gligorea/GNP1.de)

Letzten Samstag wurde der Engländer Darren Till im Hauptkampf der UFC Fight Night in London von Jorge Masvidal brutal ausgeknockt. Nun hat er sich erstmals zu dieser Niederlage geäußert.

Nach dem Knockout zu Händen von Masvidal lag Till noch minutenlang im Octagon, konnte dann aber aus eigener Kraft in den Backstage-Bereich laufen. Während der Pressekonferenz nach dem Event war er bereits im Krankenhaus und in den Tagen danach gab er keine Interviews und kommentierte seine Niederlage auch nicht in den sozialen Medien.

Am Freitag meldete sich Till jedoch aus dem Skiurlaub im kanadischen Whistler mit einem Statement:

„Letzten Samstag erwischte ich einen harten Abend gegen einen starken Gegner, Jorge Masvidal. Der Kampfsport ist hart. Ich muss mich auf ein paar Dinge neu fokussieren. Ich glaube, ich habe mich im vergangenen Jahr selbst verloren und mich nicht komplett auf mein Handwerk konzentriert! Ich habe eine Woche in Kanada an einem fantastischen Ort verbracht und meine Gedanken neu geordnet! Ich werde als ein völlig anderes Kaliber zurückkehren. Coach Herron ist noch immer der beste Coach und der beste Mensch der Welt und wir werden in den nächsten Jahren dominieren. Ich kann es nicht erwarten, am Montag ins Gym zurückzukehren, mich weiterzuentwickeln und so fokussiert wie nie zuvor zu trainieren. Das schulde ich mir selbst!“

Offen bleibt jedoch weiterhin, ob er es noch einmal in der Weltergewichtsklasse versucht oder künftig doch einen Neuanfang in der Mittelgewichtsklasse wagt.