UFC News

Nach Klitschko-Rücktritt: Stipe Miocic fordert Anthony Joshua heraus

Stipe Miocic (Foto: Dorian Szücs)

Am Donnerstag verkündete Wladimir Klitschko völlig überraschend das Ende seiner Boxkarriere, womit sich die Pläne um einen Rückkampf gegen Weltmeister Anthony Joshua in Luft aufgelöst haben. UFC-Champion Stipe Miocic würde die Lücke liebend gerne füllen.

„Großen Respekt an Klitschko für eine unglaubliche Karriere“, schrieb Miocic auf Twitter. „Anthony Joshua, scheint so als wäre dein Terminplan erstmal eine Weile leer. Keine Ausreden, lass uns tanzen!“

Es ist nicht das erste Mal, dass Miocic einen solchen Kampf ins Gespräch bringt. Bereits nach seinem K.o.-Sieg gegen Junior dos Santos im Mai äußerte Miocic Interesse an einem Duell im Boxen gegen Joshua, um den „Baddest Man on the Planet“ zu ermitteln.

Joshua konnte im April Wladimir Klitschko durch T.K.o. besiegen und ist aktuell die Nummer eins im Schwergewichtsboxen. Mit Klitschkos Rücktritt sind nun Luis Ortiz und Kubrat Pulev als nächste Pflichtherausforderer an der Reihe.

Daher ist es auch eher unwahrscheinlich, dass Miocic seine Chance bekommt. Dabei wäre ein lukrativer Boxkampf für den 34-Jährigen mit Sicherheit eine nette Abwechslung, während er sich in Vertragsverhandlungen mit der UFC befindet. Die laufen nämlich bereits seit längerem. Eine Einigung und ein baldiger Kampf in der UFC sind nicht in Sicht.