UFC News

Nach Angriff auf Clay Guida: Polizei ermittelt gegen Nate Diaz

Wie geht es mit Nate Diaz weiter? (Foto: Mark Bergmann/GNP1.de)

Am 11. Mai fand in Sacramento „Combate Americas: Mexico vs. USA” statt. Unter den Zuschauern befanden sich auch die UFC-Kämpfer Nate Diaz und Clay Guida. Wie Tyler Diamond, ein Teamkollege Guidas, über Twitter bekanntgab, soll Diaz den „Carpenter“ geschubst haben und anschließend Diamond mit seiner „Stockton Slap“ geohrfeigt haben. Nun ermittelt die Polizei von Sacramento gegen den McGregor-Bezwinger.

„Nate Diaz hat gerade Clay Guida von hinten geschubst“, beschrieb Tyler Diamond die Szenerie. „Ich bin mittendrin gelandet und er hat mich geohrfeigt, während seine kleine Gefolgschaft mich eingekreist hat. […] Ich habe von Angesicht zu Angesicht mit Clay gesprochen, er wurde geschubst und ich habe Nate mit ungefähr zehn anderen Typen gesehen, also habe ich mit erhobenen Armen versucht, die Situation zu deeskalieren. Nate hat mich dann geohrfeigt, während mir einer seiner Groupies auf den Hinterkopf geschlagen hat.“

Nach der Veranstaltung bezog Guidas Manager John Fosco Stellung zu den Vorkommnissen. Laut ihm habe Diaz den ehemaligen Strikeforce-Champion gegen ein Metall-Geländer geschubst, was bei diesem eine blutende Lippe hervorrief. Danach soll Diaz zusammen mit seiner Entourage auf Guida und seinen Teamkollegen Tyler Diamond losgegangen sein.

Nachdem schon „Combate Americas“ angekündigt hatte, sich mit der Situation zu befassen, ermittelt nun auch die Polizei von Sacramento. Sergeant Shaun Hampton bestätigte dies gegenüber MMAjunkie. Laut seiner Aussage handelt es sich um eine geringfügige Körperverletzung. Der Report der Polizei wird nun an einen Detective weitergegeben, der entscheidet, ob der Vorfall für einen Haftbefehl ausreicht. Ein solcher müsste im Anschluss von einem Staatsanwalt abgesegnet werden.

Bereits seit einigen Monaten bemüht sich Clay Guida um einen Rückkampf mit Nate Diaz. Die beiden trafen bereits im Jahr 2009 bei UFC 94 aufeinander. Damals siegte der „Carpenter“ nach Punkten.