UFC News

Mr. Finnland debütiert bei UFC Stockholm

Makwan Amirkhani (Foto: FightSport.fi)

Nein, er ist nicht wirklich „Mr. Finnland“, aber er inszeniert sich gerne so: Makwan Amirkhani (10-2), ein Finne mit kurdischen Wurzeln, tritt am 24. Januar 2015 bei UFC on FOX 14 in Stockholm, Schweden zu seinem UFC-Debüt an. Das Federgewicht trifft auf den Engländer Andy Ogle (9-5).

Amirkhanis Trainingspartner Tom Niinimäki ist derzeit der einzige Finne in der UFC, steht aber nach zwei Niederlagen in Folge kurz vor der Entlassung. Demzufolge ist es nicht verwunderlich, dass die UFC einen weiteren Finnen unter Vertrag genommen hat, denn in Finnland gibt es eine Vielzahl leidenschaftlicher MMA-Fans.

Amirkhani kämpft bislang ausschließlich in seiner Heimat. Der größte Erfolg des Bodenkampfspezialisten war ein vorzeitiger Sieg über den heutigen BAMMA-Champion Tom Duquesnoy, eines der größten Federgewichtstalente Europas.

Für Ogle geht es um den Verbleib in der UFC. Der „TUF 15“-Teilnehmer hat vier seiner fünf Kämpfe in der UFC verloren, zuletzt drei in Folge. Es ist erstaunlich, dass ihm die UFC überhaupt noch einmal eine Chance gegeben hat.

Um in seiner Karriere eine Wende einzuleiten, trainierte Ogle in den vergangenen Monaten beim Team Alpha Male und bereitete dort TJ Dillashaw und Chad Mendes auf ihre Kämpfe vor. Bei UFC Stockholm tritt er zum ersten Mal für sein neues Team ins Octagon.

Akira Corassani vs. Sam Sicilia

Der Schwede Akira Corassani (12-5, 1 NC) trifft im Duell zweier „TUF“-Veteranen im Federgewicht auf den US-Amerikaner Sam Sicilia (13-5).

Corassani startete seine UFC-Karriere mit drei Siegen in Folge, verlor aber in diesem Jahr gegen Dustin Poirier und Max Holloway vorzeitig. Auch Sicilia geht mit einer Niederlage in den Kampf. Er unterlag im September dem Japaner Katsunori Kikuno durch Aufgabe.

Eintrittskarten für UFC Stockholm erhaltet ihr bei AXS. Die Veranstaltung wird in Deutschland exklusiv über den UFC Fight Pass übertragen.