UFC News

Mike Tyson: „Floyd Mayweather wird Conor McGregor umbringen”

Mike Tyson (Foto: Brian Birzer)

In knapp einem Monat ist es so weit. Dann wird in Las Vegas der heiß erwartete Boxkampf zwischen Floyd Mayweather und Conor McGregor steigen. Auch Box-Legende Mike Tyson erwartet den Kampf am 26. August mit Spannung, rechnet dem UFC-Champion aber keinerlei Chancen aus.

„McGregor wird umgebracht”, prophezeite Tyson kürzlich in einem Interview. „Boxen? Ich habe mich geärgert, weil ich dachte, sie würden MMA-Regeln anwenden, weil darum geht es doch. Kann der Boxer den MMA-Typen besiegen? Aber Conor hat seinen dämlichen Hintern in eine Position gebracht, in der er K.o. geschlagen wird. Weil dieser Typ (Mayweather) bereits sein ganzes Leben lang boxt, seit er ein kleines Baby ist. Und Conor darf nicht treten und greifen. Er wird nicht wirklich eine Chance haben.“

Auch wenn Tyson am Kampfausgang keinerlei Zweifel hat, wächst die Vorfreude auf das Duell. Der Grund: Es wird so oder so eine unterhaltsame Angelegenheit.

„Es wird eine spannende Sache“, sagte Tyson. „Das wird eine spannende Sache, weil es eine Art Zirkusatmosphäre hat. Conor ist ein Charakter. Floyd stand noch nie so einem Charakter gegenüber. 'Junge! Was redest du, Junge? Wofür hast du eine Schultasche dabei, wenn du nicht lesen kannst?' Und ich will einfach nur sagen: 'Hey, das ist respektlos'. Die Sache ist aber, dass es einfach so verdammt lustig ist.“

Im Rahmen einer groß angelegten Promo-Tour haben sich Mayweather und McGregor vor einigen Tagen auf vier Promo-Events in drei Ländern vor zehntausenden Zuschauern bereits verbal gemessen und boten einen Ausblick auf das Spektakel, das die Fans am 26. August erwartet. Der Kampf zählt zu den lukrativsten in der Geschichte des Boxsports, Tickets werden für bis zu 10.000 Dollar verkauft.

„Hört zu, es gibt keinen Zweifel daran, dass die Ansetzung bei manchen Menschen einen üblen Nachgeschmack hinterlässt, aber der Kampf wird kommen“, sagte Tyson. „Ich hätte nie gedacht, dass der Kampf zustande kommt. Dann habe ich von den Regeln gehört und gesagt, dass es einfach Mist-Regeln für McGregor sind. McGregor hat die größten Mist-Regeln in der Geschichte des Boxens angenommen.“

McGregor wird in Las Vegas gegen Mayweather seinen ersten Profi-Boxkampf bestreiten, angesetzt auf zwölf Mal drei Minuten. Durch den Kampf wird er aller Voraussicht nach knapp 100 Millionen Dollar verdienen.