UFC News

Miesha Tate verkündet Karriereende

Miesha Tate (Foto: Dorian Szücs)

Aus und vorbei: Miesha Tate hat in der Nacht zum Sonntag bei UFC 205 das Ende ihrer MMA-Karriere verkündet. Noch im Octagon gab die 30-Jährige nach ihrer Niederlage gegen Raquel Pennington die überraschende Entscheidung bekannt.

„Ich verkünde heute meinen Rücktritt – meine Zeit ist gekommen“, so Tate im Interview nach ihrem Kampf. „Das ist nicht mehr meine Zeit. Ich hätte viel mehr machen müssen, konnte es aber nicht abrufen. Ich liebe diesen Sport. Danke! Aber das war’s für mich.“

Pennington zeigte bei UFC 205 eine überaus starke Leistung, konnte Tate drei Runden lang klar dominieren, um am Ende mit dem Punktsieg nach Hause zu gehen.

Der anschließende Rücktritt kam überraschend, hatte sich Tate doch noch vor wenigen Monaten mit einem Sieg über Holly Holm zur UFC-Championesse im Bantamgewicht krönen können. Den Titel musste sie im Juli aber bereits wieder an Amanda Nunes abgeben, bevor sie nun gegen Pennington die zweite Niederlage in Folge kassierte.

Tate verlässt den MMA-Sport mit einer Bilanz von 18 Siegen bei sieben Niederlagen. In ihrer Karriere konnte sie sich sowohl bei Strikeforce als auch in der UFC die Bantamgewichtstitel sichern. Nach neun Jahren im Profi-MMA ist nun Schluss für „Cupcake“.