UFC News

Miesha Tate „extrem enttäuscht“ über Rousey vs. Holm

Sichtlich enttäuscht: Miesha Tate (Foto: Esther Lin/Showtime)

Versprochen ist versprochen? Dana Whites Ankündigung zum Trotz, kommt es nicht zum dritten Aufeinandertreffen zwischen Ronda Rousey und Miesha Tate. Am 21. August gab die UFC die nächste Titelverteidigung für die amtierende Championesse im Bantamgewicht bekannt: Rousey wird bei UFC 195 am 2. Januar 2016 gegen die 14-fache Boxweltmeisterin Holly Holm ins Octagon steigen (GNP1.de berichtete). Titelanwärterin Miesha Tate meldete sich jetzt erzürnt zu Wort.

Miesha Tate (17-5) setzte sich im Juli gegen Jessica Eye durch und sicherte den vierten Punktsieg in Serie. Daraufhin wurde die frühere Strikeforce-Titelträgerin von UFC-Präsident Dana White als nächste Anwärterin auf das Gold im Bantamgewicht bestätigt. Dessen ungeachtet, kommt es durch die neue Ansetzung nicht zur erwarteten Trilogie mit Rousey, was der 29-Jährigen eine kalte Dusche verpasste, wie sie erklärte:

„Ich bin extrem enttäuscht über die Entscheidung (der UFC). Nach meinem letzten Sieg wurde mir versichert, dass ich den nächsten Titelkampf bekomme. Ich habe alle Gegnerinnen geschlagen, die für einen möglichen Titelkampf infrage kamen. Ich habe bereits das Trainingscamp begonnen, um mich auf Rousey vorzubereiten und war geschockt, als ich von dieser Ansetzung hörte. Das tut mir nicht nur für mich selbst Leid, sondern auch für mein Team, Sponsoren und Fans, die dem Duell entgegenblickten.“

Auch Tates Manager Josh Jones äußerte harsche Kritik: „Ich war absolut schockiert, als ich davon hörte. Ich will die Gründe hinter dieser Entscheidung wissen. Dass wir nicht einmal informiert wurden ist sehr deprimierend.“

Dana White ließ mit der Antwort nicht lange auf sich warten. „Wir haben Miesha zwar anfangs für den nächsten Titelkampf eingeplant, doch waren wir uns nach einigen Gesprächen einig, dass dieses Duell schon zweimal stattfand. Die Leute haben es schon gesehen“, so der UFC-Präsident. „Eine Trilogie wie in einer Rivalität wie wir es bei Arturo Gatti gegen Micky Ward hatten, das wäre etwas anderes, aber bei Miesha war das Ergebnis zweimal das Gleiche. Es war eindeutig.“

Allem Anschein nach muss Tate nun eine weitere Begegnung gewinnen, um den versprochenen Titelkampf zu bekommen. Wie White weiter ausführte, plant er Amanda Nunes als nächste Kontrahentin für Tate ein. „Es gibt immer zwei Seiten einer Medaille. Ich denke, dass eine weitere Niederlage gegen Rousey in so kurzer Zeit ganz und gar nicht gut wäre für Miesha. Holly hingegen ist eine Weltklasse-Boxerin. Dieser Kampf ist wesentlich interessanter für Ronda.“

Tate setzte sich seit ihrer Begegnung mit Rousey gegen Liz Carmouche, Rin Nakai, Sara McMann und Jessica Eye durch. Die aktuelle Titelanwärterin Holly Holm hat bisher nur zwei Siege in der UFC einfahren können. Gegen Raquel Pennington und Marion Reneau ging sie jeweils über die Zeit.