UFC News

Michael Bisping wird in die UFC Hall Of Fame aufgenommen

Michael Bisping (Foto: Dorian Szücs/GNP1.de)

Michael Bisping steht als erster UFC Hall Of Famer für das Jahr 2019 fest. Der Engländer wurde im Rahmen von UFC London mit einem Video als erste Aufnahme des Jahrgangs offiziell gemacht und selbst damit überrascht. Der 40-Jährige hatte 2017 nach über elf Jahren und insgesamt 29 Kämpfen in der UFC seinen Rücktritt bekanntgegeben.

Was einst in der dritten Staffel von The Ultimate Fighter begann, ist nun Teil der UFC Hall Of Fame. Michael Bisping hat es nun offiziell in die Ruhmeshalle der UFC an die Seite zahlreicher Legenden geschafft und kann sich nun selbst als eine solche bezeichnen. Der Kickboxer aus Manchester fiel dabei schon während der Reality-Show im Team von Tito Ortiz als selbstsicherer und lautstarker Kämpfer auf, der sich jedoch immer mit den Besten messen wollte.

Nach dem Gewinn der Staffel gegen den Teamkollegen Josh Haynes konnte Bisping im Halbschwergewicht weiterhin ungeschlagen bleiben, bis er im Duell der TUF-Sieger gegen Rashad Evans seine erste Niederlage einsteckte und von da an als Mittelgewicht antrat. Dort arbeitete er sich ebenfalls immer wieder in Richtung Spitze vor, nur um dann kurz vor einem Titelkampf eine Niederlage zu erleiden, etwa gegen Dan Henderson bei UFC 100 oder später gegen Chael Sonnen.

Erst 2016 war der Engländer dann am Ziel und konnte Luke Rockhold als kurzfristiger Ersatz für Chris Weidman mit einem Knockout entthronen und sich selbst zum Champion im Mittelgewicht krönen. Seine Regentschaft war dann jedoch kontrovers. Statt gegen die Top-Herausforderer zu kämpfen, verteidigte Bisping den Titel umstritten gegen Dan Henderson und verlor ihn dann gegen Georges St. Pierre. Drei Wochen später stand er gegen Kelvin Gastelum zum letzten Mal im Octagon.

Bisping beendete seine Karriere mit 20 Siegen in der UFC, bestritt Main Events in sieben verschiedenen Ländern und zahlreichen Rekorden im UFC-Mittelgewicht. Er konnte Siege über Anderson Silva, Rockhold, Henderson, Cung Le, Jason Miller, Yoshihiro Akiyama oder Chris Leben feiern. Bisping ist der fünfte Kämpfer der „Modern Era“ in der Hall Of Fame nach Ronda Rousey, Urijah Faber, BJ Penn und Forrest Griffin.