UFC News

Michael Bisping: „Ich verdiene den Titelkampf gegen Rockhold!“

Michael Bisping (Foto: Dorian Szücs/GNP1.de)

Seit zehn Jahren spielt Michael Bisping seine Rolle im Halbschwer- und Mittelgewicht der UFC. Näher als jetzt war er einem Titelkampf noch nie. Der Engländer, der am Vorabend seines 37. Geburtstags Anderson Silva nach fünf harten Runden in London bezwingen konnte, will mit diesem Sieg im Rücken endlich um einen Gürtel antreten. In einem Interview in der MMA Hour unterstrich Bisping ein weiteres Mal seine Ambitionen.

„Ich glaube, ich habe mir den Titelkampf verdient,“ so Bisping gegenüber Ariel Helwani. „Ich habe mit Dana White gesprochen und ihm mitgeteilt, dass er weiß, dass ich den Titelkampf will. Er wollte sich nicht darauf festnageln lassen und gemeint, wir müssen abwarten. Ich habe gerade erst Anderson Silva geschlagen, ich glaube, dass verkauft sich von ganz allein. Ich habe vier meiner letzten fünf Kämpfe gewonnen, ich habe nur gegen die Besten der Welt gekämpft. Nate Diaz bekommt vielleicht einen Titelkampf im Weltergewicht gegen Robbie Lawler nachdem er ein Federgewicht schlägt? Kommt schon! Ich habe Anderson Silva besiegt!“

Die Argumente sprechen für Michael Bisping. Das einzige Detail, dass ihm den Titelkampf versagen könnte, ist jedoch, dass die einzige Niederlage in den letzten fünf Kämpfen von Luke Rockhold stammt, der den Engländer im November 2014 in der zweiten Runde zum Abklopfen bringen konnte. Glück im Unglück für den „Count“, dass auch der Großteil der anderen potenziellen Herausforderer bereits Käfig-Bekanntschaft mit dem Champion gemacht hat.

„Die Landschaft im Mittelgewicht ist momentan sehr komplex. Ich kann nicht erkennen, wer der nächste sein wird. Vielleicht „Jacaré“, wenn er Vitor Belfor besiegt. Aber egal, wer dort gewinnt, das wird ein Rückkampf gegen Rockhold. Meiner wäre ein Rückkampf, Souza wäre ein Rückkampf, Belfort wäre ein Rückkampf, Weidman ist ein Rückkampf. Ich denke, ich habe schlagkräftige Argumente, aber wir müssen abwarten, was die UFC als nächstes tun will. Aber ich habe mir diesen Titelkampf verdient.“

Luke Rockhold setzt seinen Titel am 4. Juni bei UFC 199 im direkten Rückkampf gegen Chris Weidman aufs Spiel. Drei Wochen vorher treffen bei UFC 198 in Brasilian Ronaldo Souza und Vitor Belfort aufeinander.