UFC News

Michael Bisping: „GSP hält mich für einen leichten Gegner.“

Michael Bisping (Foto: Dorian Szücs)

Seit Mittwoch steht fest, dass Georges St. Pierre in diesem Jahr Michael Bisping um den Mittelgewichtstitel der UFC herausfordern wird. Nach über drei Jahren Auszeit greift der damalige König des Weltergewichts also nach dem Gold in einer höheren Gewichtsklasse. Für den Gewichtsklassenwechsel hat sein nächster Gegner eine einfache Erklärung.

„Er hat mich ausgewählt, weil er denkt, dass er mich schlagen kann“, sagte Bisping bei UFC Tonight. „Ich habe elf Jahre lang mit ihm trainiert und er hat mich im Ringen nass gemacht. Damals war ich nur ein Kickboxer aus England, der einen Double Leg Takedown nicht von einem Doppeldeckerbus unterscheiden konnte. Im Training hat er mich aber immer wieder zu Boden gebracht. Er denkt, dass ich immer noch dieser Typ bin. Er hält mich für einen leichten Gegner. Er hat mich ausgewählt, um aus dem Ruhestand zu kommen. Im Prinzip hat er nichts zu verlieren, aber wenn er im Gewicht nach oben geht und mich schlägt, dann wird er zur Legende.“

Die Kampfankündigung führte bei vielen Fans zu Stirnrunzeln, immerhin stehen im Mittelgewicht Kämpfer wie Yoel Romero und Ronaldo Souza in der Warteschlange für einen Titelkampf. Nun wird stattdessen jemand um den Titel kämpfen, der das letzte Mal im November 2013 im Octagon stand und noch nie in der Gewichtsklasse gekämpft hat.

„Ich weiß, dass es einige Leute gibt, die mich kritisieren“, sagte Bisping. „Wer sagt, dass ich gegen einen Titelherausforderer wie Yoel Romero kämpfen sollte, hat absolut Recht. Aber fragt euch doch mal: Wenn ihr Yoel Romero, Luke Rockhold oder Jacare oder irgendein anderer Kämpfer seid und man euch einen Kampf gegen GSP anbietet, dann weiß ich mit Sicherheit, dass ihr den Kampf annehmen würdet. Also warum sollte ich das nicht auch tun? Ich verdiene das, ich verdiene diesen Kampf. Nicht nur wegen dem Geld, sondern wegen meinem Vermächtnis.“

Wann der Kampf zwischen Georges St. Pierre und Michael Bisping stattfinden wird, ist noch nicht bekannt. Das Duell so in Las Vegas abgehalten werden.