UFC News

McMann: Ich fühle keinen Druck!

Sara McMann (Foto: ZUFFA LLC)

Bei UFC 170 steht der Titelkampf der Frauen im Bantamgewicht im Fokus. Am 22. Februar treffen zwei Olympia-Medaillengewinnerinnen im Octagon aufeinander und schreiben damit UFC-Geschichte. Sara McMann gewann Silber bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen und steht jetzt Ronda Rousey, der früheren Bronzemedaillengewinnerin im Judo als Titelherausforderin gegenüber. Im MMA sind beide US-Amerikanerin ungeschlagen, was eine zusätzliche Brisanz verspricht. McMann sprach im Vorfeld über ihre Chance, den UFC-Titel ihr Eigen nennen zu können, ihre Gegnerin Ronda Rousey sowie Frauen-MMA.

„Ich will einfach gegen die besten Kämpferinnen der Welt antreten“, so McMann. „Zwei Olympionikinnen, das ist wirklich eine große Sache für die UFC. […] Ich bin sehr froh, dass die UFC den Frauen diese Plattform gibt. Kämpferinnen streben seit Jahren nach Anerkennung, doch brauchten sie einen Ort, um ihr Können zu zeigen.“

Rouseys gefährlicher Bodenkampf scheint der Ringerin keine Sorgen zu bereiten. Diese hat einen eigenen Plan und will dem Kampf ihren Stempel aufdrücken: „In jeder Begegnung kämpfe ich aus der Oberlage. Gegen Rousey wäre das nichts Neues. Ich muss einfach entscheiden, wann es zu Boden geht. Ich trainiere, um die Beste zu sein. Ich fühle keinen Druck, denn ich weiß ich gebe immer alles und ich liebe den Sport. Du musst bereit dafür sein, jede Runde zu gewinnen und jede Position zu beherrschen, wenn du ein Champion sein willst. “

Auf die zehnmonatige Auszeit hin, die Gerüchte um eine Schwangerschaft in die Welt brachten, hatte die 33-Jährige eine Antwort parat: „Ich war nicht schwanger, aber ich will auf alle Fälle ein zweites Kind, doch das ist nicht einfach als Sportlerin. Man sich muss dafür eine einjährige Auszeit gönnen. Das kann ich mir nicht erlauben, ich bin 33. Das könnte womöglich mein letztes Jahr sein. Wenn der Kinderwunsch größer wird, als das Verlangen nach MMA, dann wird es soweit sein.“

McMann hatte in ihrem Leben mit einigen Schicksalsschlägen zu kämpfen. Unter anderem verlor sie ihren Bruder Jason, der mit 21 Jahren ermordet wurde. Ihr früherer Ehemann Steven Blackford hingegen kam 2004 bei einem gemeinsamen Autounfall ums Leben. Doch dies hat die Mutter einer Tochter nur stärker gemacht, wie sie erklärte: „Ich weiß, was ein richtig schlechter Tag ist. Einen schwachen Kampf zu haben, oder ein unbefriedigendes Training, oder gar gefeuert zu werden, das ist gar nichts. Das Leben kann dich viel härter treffen. Der Ausgang des Kampfes wird mein Leben nicht durchrütteln. Es ist etwas anderes zu kämpfen, um nicht zu verlieren, oder einfach Spaß zu haben beim Kämpfen und so den Sieg zu genießen.“

McMann ist unbesiegt in sieben Begegnungen und könnte mit einem Erfolg über die ebenfalls unbesiegte, amtierende Bantamgewichtschampioness ihren größten Karrieresieg feiern.

UFC 170 ist für Zuschauer aus Deutschland in der heutigen Nacht von Samstag auf Sonntag kostenlos auf www.ufc.tv als Livestream verfügbar.