UFC News

McGregor vs. Mayweather: Arena in Las Vegas reserviert Datum für Mega-Kampf

Der Mega-Kampf zwischen Box-Legende Floyd Mayweather und UFC-Champion Conor McGregor ist der Realisierung einen kleinen Schritt näher gekommen. Wie FloCombat berichtet, hat die T-Mobile Arena in Las Vegas den 10. Juni für andere Events blockiert, da es an diesem Tag zum wohl lukrativsten Kampf der Kampfsportgeschichte kommen könnte.

Die T-Mobile Arena wurde im vergangenen Jahr eröffnet und fasst etwa 20.000 Zuschauer. Seit der Eröffnung ist die Arena regelmäßig Austragungsort großer Box- und MMA-Events.

Erst am Wochenende feuerte Mayweather die Gerüchte um ein Duell gegen McGregor erneut an, als er ankündigte, für den UFC-Leichtgewichtschampion aus dem Ruhestand zurückzukehren

„Ich komme aus dem Ruhestand, nur um gegen McGregor zu kämpfen“, sagte Mayweather. „Ich will keine Entschuldigungen mehr wegen dem Geld oder der UFC hören. Unterschreib die Papiere mit der UFC, sodass du gegen mich im Juni kämpfen kannst. Ganz einfach. Lass uns im Juni kämpfen. […] Wir sind nicht hier, um wegen dem Geld zu heulen. Mich nervt dieses Geheule wegen dem Geld und das Gerede, dass du kämpfen willst. Du machst allen nur etwas vor. Wenn du kämpfen willst, unterschreibe die Papiere. Ab heute bin ich offiziell nicht mehr im Ruhestand, damit ich gegen Conor McGregor kämpfen kann. Wir müssen keine Zeit mehr verschwenden. Wir müssen das schnell über die Bühne bringen. Lass uns im Juni kämpfen.“

Ob der Kampf tatsächlich am 10. Juni in Las Vegas steigen wird, bleibt abzuwarten. Aktuell legt McGregor eine Auszeit ein, um die Geburt seines ersten Kindes im Mai zu feiern. Auch vertragliche Hürden gilt es vor einem Kampf noch zu meistern. Immerhin steht McGregor bei der UFC unter Vertrag und darf nicht ohne weiteres außerhalb der Organisation kämpfen.