UFC News

Max Holloway: Viele Titelverteidigungen statt „Money Fights“

Max Holloway (Foto: Florian Sädler)

2015 entthronte Conor McGregor den damaligen Champion Jose Aldo in nur 13 Sekunden und leitete damit eine verworrene Zeit im Federgewicht ein. Statt den Gürtel zu verteidigen, wechselte McGregor nämlich ins Leichtgewicht und holte sich dort auch den Titel. Mit Max Holloways Sieg gegen Jose Aldo ist nun wieder etwas Struktur in die Gewichtsklasse gekommen. Dass McGregor den Federgewichtstitel nie in einem Kampf verloren hat, werden aber dennoch viel Fans im Hinterkopf haben.

„Wenn er wieder runterkommen möchte, in die Gewichtsklasse, dann kann er gerne versuchen sich den Titel zu holen“, sagte Holloway auf der Pressekonferenz nach UFC 212. „Der Typ war der Champion 2015. Er kann jetzt überall rumrennen mit dem Gürtel und feiern. Das kann man ihm nicht nehmen. Aber wir haben jetzt das Jahr 2017. Er ist der 2015er-Champion, ich bin jetzt der amtierende Champion.“

Holloway kassierte seine letzte Niederlage im Jahr 2013, und zwar gegen jenen Conor McGregor. Gegen einen lukrativen Rückkampf gegen den Iren hätte der Hawaiianer mit Sicherheit nichts, erzwingen möchte er ein solches Duell aber nicht.

„Er hält immer nach den großen Chancen Ausschau, das ist einfach er“, so Holloway über McGregor. „Gut für ihn. Ich werde niemandem nachjagen. Ich werde nicht über jemanden sprechen, der nicht über mich spricht. Er wählt sich seine Kämpfe aus. Warum sollte ich jammern und ihn anbetteln, gegen mich zu kämpfen? Vergesst den Quatsch. Er kann mich jetzt anflehen, gegen mich zu kämpfen.“

Statt es auf „Money Fights“ abzusehen, hat Holloway nach dem Drittrundensieg gegen Jose Aldo vor allem ein Ziel: Den Federgewichtstitel so oft wie möglich zu verteidigen. Ein Kämpfer stellt für ihn diesbezüglich ein besonderes Vorbild dar: Demetrious Johnson, der es auf seine zehnte Titelverteidigung in Folge absieht.

„Demetrious Johnson, er findet die Motivation, den Titel immer weiter zu verteidigen“, so Holloway. „Da muss man schon ein ganz besonderer Mensch sein. Und das bin ich. Ich will meinen Thron verteidigen. Alle meine Fans wissen, dass ich das will. Ich will Champion sein und das Gold stets verteidigen.“