UFC News

Massenschlägerei: Nick Diaz in Nachtclub attackiert

Nick Diaz (Foto: UFC/Youtube)

Sicher würden wohl die wenigsten Menschen freiwillig Streit mit UFC-Mittelgewicht Nick Diaz suchen. Genau das ist dem älteren der berüchtigten Diaz-Brüder nun aber in einem Nachtclub in Las Vegas passiert. Die Situation eskalierte, Stühle flogen. Diaz trug jedoch keine Schuld an dem Chaos, so ein Club-Sprecher.

Der Vorfall ereignete sich im Nachtclub Hyde, im Bellagio Hotel & Casino, wo Diaz in der vorvergangenen Nacht ausgelassen feierte. Auf dem Weg zur Toilette rempelte der UFC-Star versehentlich einen anderen Gast an, entschuldigte sich aber sofort dafür. Der Gast begann daraufhin, Diaz zu beleidigen. Der betonte derweil nach Aussagen eines Club-Mitarbeiters mehrfach, keinen Ärger zu suchen.

Als dem aufgebrachten Gast jedoch drei Freunde zu Hilfe eilten, eskalierte die Situation. Zu viert attackierte die Bande den erfahrenen MMA-Fighter - offenbar ein großer Fehler. "Die hatten keine Ahnung wer ich bin", so Diaz später gegenüber dem Promi-Magazin TMZ. "Ich habe damit nicht angefangen."

Der Streit entwickelte sich zu einer handfesten Schlägerei, in deren Verlauf Diaz hart am Kopf getroffen wurde. Der Tumult verlagerte sich schnell vom Club in den Casino-Bereich des Bellagio, wo sogar Stühle flogen und die Angreifer sich mit Casino-Personal und Security-Mitarbeitern prügelten.

Die Krawallmacher wurden schließlich von Sicherheitskräften aus dem Casino eskortiert. Diaz verzichtete darauf, Anzeige zu erstatten. Ihn treffe an der Eskalation keine Schuld, so ein Sprecher des Casinos zum Vorfall: "Nick hat sich wirklich ausgezeichnet verhalten!"

Diaz, der offenbar selbst den einen oder anderen Treffer einstecken musste, gab an, die Angreifer hätten "das Meiste abbekommen". 

Da hat sich wohl jemand mit dem Falschen angelegt.