UFC News

Maryna Moroz fordert Titelkampf gegen Joanna Jedrzejczyk

Maryna Moroz (Foto: Florian Sädler/Groundandpound.de)

Nach ihrem erfolgreichen UFC-Debüt ließ Maryna Moroz keinen Zweifel daran, gegen wen sie als nächstes kämpfen will. Die ungeschlagene Ukrainerin forderte noch im Octagon die Titelträgerin im Strohgewicht heraus, die Polin Joanna Jedrzejczyk. Auf der Pressekonferenz nach UFC Krakow duldete Moroz keine Widerworte von Journalisten, die sie fragten, ob ein Titelkampf vielleicht etwas zu früh käme.

Es war ein Einstand nach Maß, der ihr vor der Veranstaltung kaum jemand zugetraut hatte. Moroz' Gegnerin, die unbesiegte Schottin Joanne Calderwood, war bei den Buchmachern die größte Favoritin auf der Fight Card von UFC Krakow. Ein Sieg über Moroz sollte nur eine lästige Zwischenstation auf dem Weg zum Titelduell mit Jedrzejczyk sein. Moroz verfolgte eigene Pläne.

Calderwood ist im Clinch und der Trittdistanz am besten, kämpfte aber gegen Moroz in der Boxdistanz – wo Moroz ihre Stärken hat, denn sie war ein Mitglied der ukrainischen Nationalmannschaft im Amateurboxen. Moroz setzte Calderwood im Stand mit Schlägen unter Druck, ließ sich in einen Armhebel fallen und erzwang damit nach nur 90 Sekunden die Aufgabe (GnP berichtete).

„Ich bin bereit, um den Titel zu kämpfen“, sagte Moroz auf der Pressekonferenz. „Ich denke, ich habe mit diesem Kampf gezeigt, dass ich auch bereit bin, den Titel zu gewinnen.“

Nach ihrem Sieg sprang Moroz auf den Käfigzaun und gestikulierte in Richtung Jedrzejczyk, die sich den Kampf in der ersten Reihe angesehen hatte.

„Ich glaube nicht, dass sie von mir eine solche Leistung erwartet hat“, sagte Moroz. „Ich habe sie herausgefordert, gegen mich zu kämpfen. Ich will um ihren Titel kämpfen.“

Mit dem erfolgreichen UFC-Debüt erhöhte Moroz ihre Kampfbilanz auf 6-0. Calderwood war die Nr. 6 der offiziellen Rangliste der UFC, sodass Moroz einen Platz in der Top 10 sicher haben wird. Aber vor ihr stehen starke Konkurrentinnen wie Claudia Galdeha, Jessica Penna und Tecia Torres, die ebenfalls Titelambitionen haben. Nichtsdestotrotz beantwortete Moroz jede Frage bezüglich ihrer Zukunft in der UFC mit einem Satz: „Ich will als nächstes um den Titel kämpfen!“